idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
WJ2014


Teilen: 
26.11.2007 16:13

Heizen! Mit Stroh und Heu und Co

Florian Klebs Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Universität Hohenheim

    Alternative zum Erdöl: Universität Hohenheim und Agrarministerium stellen Geschäftsideen vor und präsentieren Forschungsergebnisse

    Freitag, 07. Dezember 2007 ab 9.30 Uhr bis 15.30 Uhr, Golfclub Restaurant Sonnenbühl, Im Zerg, 72820 Sonnenbühl-Undingen

    Der Ölpreis flirtet mit der 100-Dollar-Marke - diese Entwicklung veranlasste die Forscher, nach weiteren Möglichkeiten in der Nutzung von Stoffen, wie Stroh und Heu als Brennstoff, zu suchen. Die Fachveranstaltung, "Wärme von Acker und Grünland - mit Stroh, Heu & Co heizen", enthüllt neueste Ergebnisse zu Forschungsprojekten über Heu- und Getreideverbrennung in kleinen Anlagen und stellt konkrete Geschäftsideen vor. Veranstalter sind die Landesanstalt für landwirtschaftliches Maschinen- und Bauwesen der Universität Hohenheim und das Ministerium für Ernährung und Ländlichen Raum, Baden-Württemberg.

    Seit drei Jahren betreiben die Forscher eine Pilotanlage zur Verbrennung von Heu am Golfplatz in Sonnenbühl. Ein Schwerpunkt war ein neues Verfahren zur Abgasfilterung, da die Verbrennung von halmgutartiger Biomasse Staubemissionen verursacht. Bei der Tagung sollen Ergebnisse der Untersuchungen vorgestellt und technische Möglichkeiten zur Nutzung von Halmgut als Brennstoff aufgezeigt werden.

    Eingeladen sind nicht nur Landwirte und landwirtschaftliche Berater, sondern auch Kommunalvertreter, Architekten und regionale Energieversorger. Die Veranstaltung ist kostenfrei, um Antwort wird bis zum 30. November 2007 gebeten.

    Kontaktadresse:
    Dr. Hans Oechsner, Universität Hohenheim, Leiter der Landesanstalt für Landwirtschaftliches Maschinen- und Bauwesen
    Tel.: 0711 459-22683, E-Mail: oechsner@uni-hohenheim.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Biologie, Chemie, Elektrotechnik, Energie, Informationstechnik, Maschinenbau, Tier- / Agrar- / Forstwissenschaften
    überregional
    Forschungsergebnisse, Forschungsprojekte
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).