idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
15.10.2013 - 15.10.2013 | Berlin

Ausstellungseröffnung "antike Architektur im Blick"

40 Jahre Bauforschung am Architekturreferat des Deutschen Archäologischen Instituts, Berlin
Ausstellung in der URANIA, Berlin vom 16. Oktober bis 07. November 2013

"Den Bauforscher speziell zeichnet seine Fähigkeit aus, dank zeichnerischem Geschick und großer Kombinationsgabe aus wenigen Resten ganze Gebäude zu rekonstruieren".

Dieser Satz von Wolfram Hoepfner - dem ersten Leiter des Architekturreferats - kann als ein zentrales Motto der Arbeit des Architekturreferats am Deutschen Archäologischen Institut (DAI) gelten. Mit der Gründung des Architekturreferats 1973 bekam die wissenschaftliche Disziplin der Historischen Bauforschung eine institutionalisierte Heimat an der Zentrale des DAI in Berlin. Seitdem arbeiten hier Bauforscher - also auf die Untersuchung historischer Architektur spezialisierte Architekten, Vermessungsingenieure, Grafiker und Zeichner in Zusammenarbeit mit Archäologen und Naturwissenschaftlern an der Analyse und Rekonstruktion von antiker Architektur, die bei den weltweiten Forschungsprojekten des DAI freigelegt wird.
Das 40jährige Jubiläum des Architekturreferats im Jahr 2013 ist Anlass, durch eine Ausstellung Einblicke in die Ergebnisse dieser Arbeit zu geben. Anhand einer repräsentativen Auswahl von Bauaufnahmezeichnungen und grafischen Visualisierungen historischer Architektur werden schlaglichtartig die Forschungsschwerpunkte der vergangenen vier Jahrzehnte vorgestellt. Hierfür wurden vier inhaltliche Leitthemen gewählt: Nach einer allgemeinen historischen Einführung folgen die Kapitel "Blick ins Haus", "Monumente der Stadt", "Blick in die Landschaft" und schließlich "Großbauten im Fokus". Am Ende wird beispielhaft auf aktuelle denkmalpflegerische Projekte des Architekturreferats verweisen, eine Aufgabe, der im DAI immer größere Bedeutung zukommt.

Wir laden Sie herzlich ein, an der feierlichen Eröffnung mit Festvortrag am 15. Oktober 2013 teilzunehmen.

Als Begleitprogramm zur Ausstellung finden jeweils dienstags, um 19:30 Uhr Vorträge von nahmhaften Bauforschern aus dem Arbeitsbereich des DAI statt. Details entnehmen Sie bitte dem beigefügten PDF.
Zur Ausstellung erscheint ein Begleitheft, das Ihnen bei der Eröffnung als Pressefreiexemplar zur Verfügung gestellt wird oder unter presse@dainst.de zu bestellen ist.

Für Interviews stehen die Leiterin des Architekturreferats, Frau Prof. Dr.-Ing. Ulrike Wulf-Rheidt oder ihr Stellvertreter, Herr Dr.-Ing. des. Dietmar Kurapkat nach vorheriger Terminabsprache zu Verfügung (ulrike.wulf-rheidt@dainst.de, dietmar.kurapkat@dainst.de)

Hinweise zur Teilnahme:
Bitte akkreditieren Sie sich unter presse@dainst.de bis zum 14. Oktober 2013.

Termin:

15.10.2013 19:00 - 22:00

Anmeldeschluss:

14.10.2013

Veranstaltungsort:

URANIA, An der Urania, Kleistpark 13-14
10787 Berlin
Berlin
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Bauwesen / Architektur, Geschichte / Archäologie

Arten:

Ausstellung / kulturelle Veranstaltung / Fest, Pressetermine

Eintrag:

30.09.2013

Absender:

Nicole Kehrer

Abteilung:

Pressestelle

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event44914

Anhang
attachment icon Presseeinladung

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).