Pressegespräch zum Fraunhofer-Leitprojekt "Go Beyond 4.0"

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
10.02.2017 - 10.02.2017 | Chemnitz

Pressegespräch zum Fraunhofer-Leitprojekt "Go Beyond 4.0"

Das neue Leitprojekt »Go Beyond 4.0« untersucht neue Fertigungsstrategien, um Kleinserien und Unikate künftig unter Massenproduktionsbedingungen herzustellen. Es verknüpft dazu traditionelle Fertigungsmethoden mit Zukunftstechnologien und digitalen Produktionsverfahren wie 3D-Druck und Lasertechnik. Im Pressegespräch erfahren Sie mehr zu Trends in der digitalen Fertigung sowie Ziele und Meilensteine des Fraunhofer-Leitprojekts.

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir laden Sie recht herzlich zum Pressegespräch anlässlich des Kick-Offs des neuen Fraunhofer-Leitprojekts »Go Beyond 4.0« am Fraunhofer-Institut für Elektronische Nanosysteme ENAS ein.

Zeit: 10. Februar 2017; 10:00 Uhr
Ort: Fraunhofer ENAS, Microflex-Center Beratungsraum im Erdgeschoß, Technologie-Campus 8, 09126 Chemnitz
Thema: Trends in der Produktion bei Fraunhofer
Sprache: deutsch
Moderation: Janis Eitner, Leiter der Kommunikation der Fraunhofer-Gesellschaft

Kleinserien und Unikate unter Massenproduktionsbedingungen herzustellen, verlangt nach neuen Fertigungsstrategien. Hier besteht großer Forschungs- und Entwicklungsbedarf. Dazu ist das neue Leitprojekt »Go Beyond 4.0« unter der Führung des Fraunhofer ENAS gestartet. Es verknüpft traditionelle Fertigungsmethoden mit Zukunftstechnologien und digitalen Produktionsverfahren. Um derartige Lösungen für die deutsche Industrie zu liefern, bündeln die Fraunhofer-Institute ENAS, IWU,
IFAM, ILT, IOF und ISC disziplinübergreifend ihre Kompetenzen aus den Bereichen Maschinenbau, Elektrotechnik, Photonik und Materialwissenschaften. Auf dem Pressegespräch stellen wir Ihnen im Rahmen allgemeiner Zukunftstrends in der digitalisierten Produktion die Ziele, Meilensteine und Forschungsansätze des Leitprojekts vor.

Nach Statements vom Präsidenten der Fraunhofer-Gesellschaft Prof. Neugebauer und dem Projektleiter Prof. Otto beantworten Ihre Fragen:
- Prof. Dr. Reimund Neugebauer, Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft
- Prof. Dr. Thomas Otto, komm. Leiter des Fraunhofer Instituts für Elektronische Nanosysteme ENAS, Direktor des Zentrums für Mikrotechnologien der TU Chemnitz
- Prof. Dr. Reinhard R. Baumann, Koordinator des Leitprojektes »Go Beyond 4.0«
- Prof. Dr. Welf Drossel, Leiter des Fraunhofer-Instituts für Werkzeugmaschinen und
Umformtechnik IWU

Im Anschluss an das Pressegespräch stehen Prof. Neugebauer, Prof. Otto, Prof. Baumann und Prof. Drossel gern für kurze Interviews zu Verfügung.

Um einen reibungslosen Ablauf zu garantieren bitte ich um Anmeldung zum Pressegespräch unter info@enas.fraunhofer.de und ein Feedback, ob Sie die Möglichkeit eines kurzen Interviews nutzen möchten.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern unter: 0371 45001 203 zur Verfügung.

Hinweise zur Teilnahme:

Termin:

10.02.2017 10:00 - 10:45

Veranstaltungsort:

Fraunhofer ENAS, Microflex-Center Beratungsraum im Erdgeschoß, Technologie-Campus 8
09126 Chemnitz
Sachsen
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Maschinenbau

Arten:

Pressetermine

Eintrag:

06.02.2017

Absender:

Mandy Kühn

Abteilung:

Kommunikation

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event56691


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay