idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
25.10.2017 - 25.10.2017 | Hamburg

Aleksej Bobrovnikov, Ukranian journalist – On the crime of being an investigative journalist

Lecture and Discussion

• Aleksej Bobrovnikov, Ukranian journalist
• Maike Middeler, Student Class 2016 (moderation)

Following the annexation of the Crimea by the Russian Federation, the Ukrainian region of Donbass has been affected by armed conflicts between pro-Russian separatist forces and the Ukrainian government. Due to that condition, it has become a popular location for smuggling, money laundry and organised crime that transcends borders. To fight the illegal trade of weapons, fuel, gold and other goods, Kiev established a special investigative group. Its leader as well as several members have been killed since then.

Aleksei Bobrovnikov decided to investigate further in this matter in cooperation with a Russian colleague and his findings were shocking: Ukrainian military forces seemed to play a major role in this issue. The results of his research made Bobrovnikov the target of very powerful enemies, especially since the 92nd brigade that was presumably involved in the illegal activities are considered national heroes due to their participation in other armed conflicts like the Afghanistan war, the Iraq war and very recently the conflicts in Donbas itself. Since then, Bobrovnikov has received numerous death threats even in front of the camera. He disappeared for months in the western Ukraine but the threats continued. When he found out the Ukrainian secret service planned to kill him in 2016, he had to leave the country in a rush and found himself in Hamburg only 36 hours later.

in Cooperation with the Hamburg Foundation for Politically Persecuted People and the Amnesty International Chapter of Bucerius Law School

Registration: http://buceri.us/crime

Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt. Die Veranstaltung ist öffentlich, der Eintritt ist frei.

Hinweise zur Teilnahme:
http://buceri.us/crime

Termin:

25.10.2017 19:00 - 20:30

Anmeldeschluss:

25.10.2017

Veranstaltungsort:

Bucerius Law School
Jungiusstr. 6
20355 Hamburg
Hamburg
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten, jedermann

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Politik

Arten:

Seminar / Workshop / Diskussion, Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

17.10.2017

Absender:

Klaus Weber

Abteilung:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Englisch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event58694


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay