Pressegespräch zum Sozialstipendium der Stiftung Universität Mannheim

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
23.10.2017 - 23.10.2017 | Mannheim

Pressegespräch zum Sozialstipendium der Stiftung Universität Mannheim

Aufgrund von Spenden kann die Universität Mannheim in diesem Semester erstmals so genannte Sozialstipendien an Studierende vergeben, die sich in einer schwierigen finanziellen Situation befinden. Medienvertreter sind herzlich zu einem Pressegespräch eingeladen, bei dem das neue Stipendium vorgestellt wird.

Die Universität Mannheim stellt im Rahmen eines Pressegesprächs das neue Sozialstipendium der Stiftung Universität Mannheim vor. Das Pilotprojekt wurde durch eine Spende der Marie-Luise und Normann Stassen-Stiftung in sechsstelliger Höhe sowie einer Zustiftung des Rheinhyp Unterstützungsfonds (RUFE) über 1,2 Millionen Euro ermöglicht. Mit dem Sozialstipendium der Stiftung Universität Mannheim werden 2017/18 zum ersten Mal zwölf Studierende gefördert, die trotz schwieriger finanzieller Situation eine hohe Leistungsbereitschaft in ihrem Studium aufweisen.

Gesprächspartner sind neben Stipendiaten der Stiftung: Prof. Dr. Thomas Puhl (Prorektor für Studium und Lehre), Normann und Marie-Luise Stassen (Marie-Luise und Normann Stassen-Stiftung), Birgit Heilig (Leiterin des International Office der Universität Mannheim).

Hinweise zur Teilnahme:
Wir bitten um Anmeldung per E-Mail an raad@rumms.uni-mannheim.de

Termin:

23.10.2017 10:00 - 11:00

Veranstaltungsort:

Universität Mannheim
Schloss Ost
Senatssaal
67161 Mannheim
Baden-Württemberg
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

fachunabhängig

Arten:

Pressetermine

Eintrag:

19.10.2017

Absender:

Katja Bär

Abteilung:

Pressestelle: Kommunikation und Fundraising

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event58720


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay