idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
01.03.2018 - 01.03.2018 | Burgkirchen

Integriertes Wassermanagement in der Prozessindustrie – Perspektiven für Standortbetreiber

Die Veranstaltung zeigt aktuelle Entwicklungen in der industriellen Wassertechnik und dem industriellen Wassermanagement auf. Sie gibt darüber hinaus einen Ausblick auf Potentiale, Herausforderungen und Entwicklungen welche auf Unternehmen und Standortbetreiber in den kommenden Jahren zukommen werden.

Für die Prozessindustrie ist Wasser eine wichtige Ressource und ein kritischer Standortfaktor - und seine Bedeutung wird in Zukunft weiter steigen. Die chemische Industrie hat dies frühzeitig erkannt und auf die globale Entwicklung reagiert. Eine verantwortungsvolle Wassernutzung und der Schutz der Ressource Wasser ist daher in den Nachhaltigkeitszielen vieler Unternehmen verankert.

Das Kolloquium findet in Zusammenarbeit mit der ChemDelta Bavaria und der ProcessNet-Fachgruppe Produktionsintegrierte Wasser- und Abwassertechnik statt.

Die Teilnahme am Kolloquium ist kostenfrei. Aus organisatorischen Gründen bitten wir um eine verbindliche Anmeldung.

Hinweise zur Teilnahme:

Termin:

01.03.2018

Veranstaltungsort:

Chemiepark GENDORF
Gebäude 421 OG/ Raum: Burgkirchen
Industrieparkstraße 1
84508 Burgkirchen
Bayern
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten, Wissenschaftler

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Biologie, Chemie, Umwelt / Ökologie

Arten:

Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

05.02.2018

Absender:

Dr. Christine Dillmann

Abteilung:

Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event59575


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay