idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
23.03.2018 - 23.03.2018 | Berlin

Öffentliche Abendveranstaltung | Augustus - Tiberius - Varus, 23.03.2018 18:00 Uhr

12 v. Chr. begann Augustus die Eroberung des rechtsrheinischen Germaniens. Seit 7 v.Chr. bestand die Provinz Germania. Mit der Niederlage des Varus im Teutoburger Wald schien alles verloren. Augustus nahm sogleich die Wiedereroberung auf. Zwei Jahre nach dessen Tod befahl sein Nachfolger Tiberius aus persönlichen Gründen den Rückzug. Germanien war verloren, die Folgen zeigten sich Jahrhunderte später.

Im Jahr 7 v. Chr. feierte Augustus’ Stiefsohn Tiberius einen Triumph über das rechtsrheinische Germanien – eine neue Provinz war gewonnen und die Bedrohung der gallischen Provinzen durch germanische Angreifer eingedämmt. Augustus begann sogleich mit der administrativen und wirtschaftlichen Durchdringung der Provinz. Städte wurden erbaut, neue Kulturtechniken vermittelt und Bodenschätze wie das Blei des Sauerlandes erschlossen. Durch Varus’ Niederlage 9 n. Chr. schien alles verloren, doch Augustus ordnete sogleich die Wiedereroberung an. Erst als sein Nachfolger Tiberius im Adoptivsohn Germanicus einen Konkurrenten um die Macht sah, wurde die Wiedereroberung abgebrochen und Germanien aufgegeben. Zum ersten Mal hatte Rom eine Provinz verloren.

Werner Eck ist emeritierter Professor für Alte Geschichte an der Universität zu Köln. Er war seit 1993 Projektleiter des Akademienvorhabens „Prosopographia Imperii Romani“ und leitet seit 2007 das Akademienvorhaben „Corpus Inscriptionum Latinarum“. Seine Hauptarbeitsgebiete sind die römische Kaiserzeit, die Spätantike und die Provinz Judäa, für die ein multilinguales Inschriftencorpus erarbeitet wird.

Hinweise zur Teilnahme:
Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung wird bis zum 19.03.2018 gebeten: https://www2.bbaw.de/Anmeldung-Augustus

Termin:

23.03.2018 18:00 - 21:00

Veranstaltungsort:

Akademiegebäude am Gendarmenmarkt, Leibniz-Saal, Markgrafenstraße 38
10117 Berlin
Berlin
Deutschland

Zielgruppe:

jedermann

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Geschichte / Archäologie

Arten:

Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

19.02.2018

Absender:

Gisela Lerch

Abteilung:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event59819

Anhang
attachment icon Flyer

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay