idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
15.03.2018 - 15.03.2018 | Dresden

Pressekonferenz des 59. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin

Einladung zum
59. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP)
vom 14. bis 17.März 2018, Dresden

Termin: Donnerstag, 15. März 2018, 11.00 bis 12.00 Uhr
Ort: Messe Dresden, Raum Ostrava
Messering 6, 01067 Dresden

Sehr geehrte Damen und Herren,

viele Lungenerkrankungen wie die COPD, Asthma oder Atemwegsinfektionen, sind weit verbreitete Volkskrankheiten. Atemnot, Husten und verschleimte Atemwege bedeuten für die Betroffenen einen hohen Leidensdruck. Durch die Alterung der Gesellschaft, Klimawandel und Schadstoffbelastung rechnen Lungenärzte damit, in den kommenden Jahren deutlich mehr Patienten behandeln zu müssen. Um diese bestmöglich versorgen zu können, setzen Pneumologen auf interdisziplinäre Zusammenarbeit. Wie diese intensiviert und verbessert werden kann, diskutieren Experten unter dem Motto „Pneumologie – Prisma der Inneren Medizin“ auf dem 59. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Pneumologe und Beatmungsmedizin (DGP).

Als Vertreter der Medien laden wir Sie herzlich ein, den Kongress zu besuchen und darüber zu berichten. Um Ihre Teilnahme zu bestätigen, akkreditieren Sie sich bitte anhand des Formulars – gerne per Fax, Post oder auch Telefon. Weitere Informationen zum Kongress und über die DGP finden Sie unter http://pneumologie-kongress.de/. Dort gibt es auch das Programm zum Download. Wir freuen uns darauf, Sie beim Kongress in Dresden zu treffen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre DGP Kongress-Pressestelle

Lisa Ströhlein Stephanie Balz

Themen und Referenten:

Schlaflos in Deutschland: Erholsamer Schlaf braucht eine stärkere Schlafmedizin
Professor Dr. med. Winfried J. Randerath, Kongresspräsident der DGP 2018, Chefarzt am Krankenhaus Bethanien, Direktor des Wissenschaftlichen Instituts Bethanien, Solingen

Dampfen kann tödlich sein: warum die E-Zigarette keine Alternative ist
Dr. med. Peter Kardos, Kongresspräsident der DGP 2018, Facharzt für Innere Medizin, Allergologie und Schlafmedizin in der Lungenpraxis am Maingau, Frankfurt am Main

Länger leben, weniger leiden: Personalisierte Krebsmedizin verbessert Überlebenschancen bei Lungenkrebs
Privatdozent Dr. med. Niels Reinmuth, Leitender Arzt der Abteilung Onkologie an den Asklepios Fachkliniken München-Gauting

Laufen gegen Atemnot: Sport und Bewegung helfen bei chronischen Lungenerkrankungen
Professor Dr. med. Andreas Rembert Koczulla, Professur für Pneumologische Rehabilitation an der Philipps Universität Marburg, CA Fachzentrum Pneumologie Schön Kliniken Berchtesgadener Land, Schönau am Königssee

Moderation: Lisa-Marie Ströhlein, Pressestelle der DGP, Stuttgart

Kontakt für Journalisten:
Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin
Kongress-Pressestelle
Postfach 30 11 20
70451 Stuttgart

Tel.: 0711 89 31 459 | -168
Fax: 0711 89 31 167
stroehlein@medizinkommunikation.org
balz@medizinkommunikation.org

Hinweise zur Teilnahme:

Termin:

15.03.2018 11:00 - 12:00

Veranstaltungsort:

Messe Dresden, Raum Ostrava
Messering 6, 01067 Dresden
01067 Dresden
Sachsen
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Medizin

Arten:

Pressetermine

Eintrag:

09.03.2018

Absender:

Medizin - Kommunikation

Abteilung:

Medizinkommunikation

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event59970


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay