idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
15.05.2018 - 15.05.2018 | Köln

Infoabend im „Virtual Classroom“: Master Digital Business Management an der RFH Köln

Mit dem Master-Studiengang Digital Business Management hat die Rheinische Fachhochschule Köln (RFH) eine Studienkombination aus digitalem Know-how und BWL geschaffen. Vermittelt werden die Inhalte über ein Blended-Learning-Konzept, das geblockte Präsenz-Zeiten und von Dozenten/-innen betreute E-Learning-Phasen miteinander verbindet. Am 15. Mai 2018 um 20.00 Uhr lädt die RFH zu einem Infoabend im Virtual Classroom ein.

Wer Interesse am Infoabend zum Master-Studiengang Digital Business Management hat, meldet sich per E-Mail an bei Studiengangleiter Prof. Dr. Stefan Ludwigs (ludwigs@rfh-koeln.de) und erhält danach einen Link zum Virtual Classroom – zum virtuellen Klassenraum.

In der Online-Veranstaltung stellt der Studiengangleiter das Grundkonzept des Studiengangs Digital Business Management vor. Angehende Masterstudierende können sich entweder für das Vollzeitstudium mit einem höheren Anteil an Präsenzseminaren oder für den berufsbegleitenden Weiterbildungsmaster mit mehr E-Learning-Phasen entscheiden. Im Virtual Classroom erhalten Studieninteressierte weitere Informationen über die Zulassungsvoraussetzungen für das Master-Studium, die Module und Spezialisierungsmöglichkeiten sowie über die Berufsaussichten.

Der Master-Studiengang richtet sich sowohl an angehende Master-Studierende und berufserfahrene Hochschulabsolventen aus den Wirtschafts-, Medien- oder Kommunikationswissenschaften, die sich für leitende und beratende Tätigkeiten in der Digitalwirtschaft qualifizieren wollen.

Mitarbeiter mit einer hohen digitalen Kompetenz werden in allen Branchen gesucht. Denn Digitalisierung und Globalisierung veranlassen Unternehmen, sich neu auszurichten.

Kontakte
Studiengangsleiter Prof. Dr. Dietmar Barzen (Vollzeit), E-Mail: barzen@rfh-koeln.de
Studiengangsleiter Prof. Dr. Stefan Ludwigs (Berufsbegleitend), E-Mail: stefan.ludwigs@rfh-koeln.de
Co-Studiengangsleiter Prof. Dr. Kai Buehler, E-Mail: Kai.buehler@rfh-koeln.de

Die Rheinische Fachhochschule Köln (RFH) ist eine staatlich anerkannte Fachhochschule in privater gemeinnütziger Trägerschaft. Sie bietet 19 Bachelor- und 12 Masterstudiengänge Vollzeit, dual und berufsbegleitend an - in den Fachbereichen Ingenieurwesen, Medien, Medizinökonomie & Gesundheit, Wirtschaft & Recht sowie Logistikmanagement, Marketing- und Kommunikationsmanagement. Mit ca. 6.500 Studierenden gehört die Rheinische Fachhochschule Köln zu den größten Bildungsträgern in Köln.

Hinweise zur Teilnahme:

Termin:

15.05.2018 20:00 - 22:00

Veranstaltungsort:

Rheinische Fachhochschule
Virtual Classroom
50676 Köln
Nordrhein-Westfalen
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten, Studierende

Relevanz:

regional

Sachgebiete:

Informationstechnik, Wirtschaft

Arten:

(studentische) Informationsveranstaltung / Messe

Eintrag:

24.04.2018

Absender:

Studiengangsleiterin Vollzeitstudium Prof. Dr. Beate Gleitsmann

Abteilung:

Hochschulkommunikation

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event60361


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).