Workshop „Erzählen im Spannungsfeld einer Weltkultur“

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
21.06.2018 - 22.06.2018 | Vechta

Workshop „Erzählen im Spannungsfeld einer Weltkultur“

Am 21. und 22. Juni 2018 ist die Universität Vechta Gastgeberin eines internationalen Workshops zum Thema „Erzählen im Spannungsfeld einer Weltkultur.“ Wissenschaftler_innen aus Deutschland, Luxemburg und der Ukraine kommen auf Einladung der Germanisten Prof. Dr. Markus Fauser und Dr. Bertin Nyemb nach Vechta. Der Kameruner Nyemb hat derzeit eine Gastdozentur des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) an der Universität Vechta inne, der DAAD fördert außerdem den Workshop.

Im Workshop wird thematisiert, was interkulturelle Literatur von nicht interkultureller Literatur abgrenzt. Er beleuchtet die Auswirkungen von Globalisierung im Bereich der Literatur: Das Entstehen von Schreibstrategien, die über Ländergrenzen hinweg industriell vervielfältigt oder unbewusst reproduziert werden, das Verschwinden regionaler und lokaler Besonderheiten innerhalb von Literatur und eine Vereinheitlichung der Buchmärkte. Ob diese Entwicklungen mit der Einebnung kultureller Unterschiede einhergehen und eine Nivellierung zu befürchten ist, damit wollen sich die Wissenschaftler_innen befassen.

Hinweise zur Teilnahme:
Die Veranstaltung ist öffentlich, alle Interessierten sind herzlich eingeladen teilzunehmen.

Termin:

21.06.2018 ab 13:30 - 22.06.2018 17:00

Veranstaltungsort:

Universität Vechta
Raum E131
Driverstraße 22
49377 Vechta
Niedersachsen
Deutschland

Zielgruppe:

Studierende, Wissenschaftler

Relevanz:

international

Sachgebiete:

Kulturwissenschaften, Sprache / Literatur

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung, Seminar / Workshop / Diskussion

Eintrag:

19.06.2018

Absender:

Sabrina Daubenspeck

Abteilung:

Pressestelle

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event60838


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay