Wasserbaukolloquium Hamburg

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
23.10.2018 - 23.10.2018 | Hamburg

Wasserbaukolloquium Hamburg

Projekte und Entwicklungen für aktuelle Fragestellungen im Küstenwasserbau

Das diesjährige Kolloquium fokussiert auf die Wechselwirkung von Schiff und Wasserstraße. Diese ist sowohl ein wesentlicher Faktor für die Sicherheit und Leichtigkeit des Schiffsverkehrs als auch für die wirtschaftliche Unterhaltung der Seehafenzufahrten. Besondere Bedeutung erlangte diese Fachaufgabe in den 1990er-Jahren, als die Fahrt größerer und stärker motorisierter Schiffe auf annähernd gleichbleibenden Seeschifffahrtsstraßen Prognosen zur zukünftigen Uferbelastung erforderten. Seit dieser Zeit wurden maßgebliche Fortschritte sowohl in der Beschreibung der zugrundeliegenden Prozesse durch Versuche im hydraulischen Modell und Messungen in der Natur als auch durch die methodische Weiterentwicklung mit Einführung numerischer Methoden wie Schiffsführungssimulation und CFD-Rechnung erreicht. Wesentliche Entwicklungen und Projekte sowie aktuelle Ergebnisse und Arbeitsschwerpunkte werden vorgestellt.

Hinweise zur Teilnahme:

Termin:

23.10.2018 13:00 - 17:00

Veranstaltungsort:

Bundesanstalt für Wasserbau
Wedeler Landstr. 157
22559 Hamburg
Hamburg
Deutschland

Zielgruppe:

Studierende, Wissenschaftler

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Bauwesen / Architektur

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung, Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

25.06.2018

Absender:

Sabine Johnson

Abteilung:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event60910


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay