Wasser- und Energieherausforderungen in Chancen verwandeln - Webinar

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
19.10.2018 - 19.10.2018 | Online

Wasser- und Energieherausforderungen in Chancen verwandeln - Webinar

Erfahren und diskutieren Sie mit uns, wie Innovationen im Bereich Wasser und Energie aus globalen Herausforderungen hervorgehen können.

Die Themen Wasser und Energie stellen Vertreter aus Industrie und Regulierungsbehörden sowie Anwender zunehmend vor neue Herausforderungen. Zugleich ist dies mit neuen Geschäfts- und Innovationschancen verbunden.

Das EU-afrikanische Projekt VicInAqua stellt sich diesen Herausforderungen und nutzt derzeit die damit verbundenen Innovationsmöglichkeiten am Viktoriasee, indem es integrative Wasser- und Energiemanagementtechnologien für die Fischzucht und Feldbewässerung entwickelt. Das Projekt verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz, der verschiedene Technologien in den Bereichen Wasseraufbereitung, erneuerbare Energien, Aquakultur und Prozessüberwachung kombiniert und damit einen Mehrwert für den ostafrikanischen Markt und weitere Regionen mit ähnlichem Umfeld schafft.

Erfahren Sie mehr über die Technologien im VicInAqua Projekt (EU - H2020) und dessen integrativen Projektansatz. Finden Sie heraus, wie Sie durch Wasser- und Energieherausforderungen ausgelöste Geschäfts- und Innovationschancen nutzen können!

Inhalt:
Herausforderungen im Bereich Wasser und Energie
Das VicInAqua Projekt
– Kurzvorstellung
– Technologien: MBR (membrane bioreactor), Überwachungs- und Steuerungssysteme, Aufzuchtanlage mit RAS (recirculating aquaculture system), erneuerbare Energieversorgungssystem
– Integrativer Ansatz zur Bewältigung von Herausforderungen und Nutzung von Chancen
Fragen und Antworten

Im EU-Projekt VicInAqua wird ein effizientes, flexibles und robustes System für Abwasserreinigung und -Wiederverwertung in Fischzucht und Bewässerung für die Region des Viktoriasees entwickelt. VicInAqua wird von der Europäischen Kommission im Rahmen des Forschungs- und Innovationsprogramms Horizont 2020 unter Zuschussvereinbarungsnummer 689427 gefördert. Das Institut für Angewandte Forschung an der Hochschule Karlsruhe ist Koordinator des Projekts und errichtet mit zehn weiteren Partnern eine Demonstrationsanlage in der Stadt Kisumu in Kenia. Unter den Projektpartnern sind industrielle, wissenschaftliche und öffentliche Organisationen aus Dänemark, Deutschland, Italien, Kenia, Malta, Tansania und Uganda.

Als Projektpartner in VicInAqua ist die Steinbeis 2i GmbH verantwortlich für die Verbreitung und Verwertung der Projektergebnisse, das administrative und finanzielle Management und die Kommunikation über Projektziele und –fortschritte.

Hinweise zur Teilnahme:
Die Teilnahme ist kostenlos, Sprache ist Englisch.
Anmeldung erforderlich mit einer E-mail an vicinaqua@gmail.com (Betreff: Registration to VicInAqua webinar).

Termin:

19.10.2018 10:30 - 12:00

Veranstaltungsort:

online Seminar
Online
Baden-Württemberg
Deutschland

Zielgruppe:

Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

international

Sachgebiete:

Energie, Ernährung / Gesundheit / Pflege, Tier / Land / Forst, Umwelt / Ökologie

Arten:

Seminar / Workshop / Diskussion

Eintrag:

12.09.2018

Absender:

Anette Mack

Abteilung:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event61519


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay