Feierlicher Auftakt der Batterie-Forschungsplattform CELEST und des Exzellenzclusters POLiS

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
26.03.2019 - 26.03.2019 | Ulm

Feierlicher Auftakt der Batterie-Forschungsplattform CELEST und des Exzellenzclusters POLiS

Eröffnung des Centers for Electrochemical Energy Storage Ulm & Karlsruhe (CELEST) und Auftakt des Exzellenzclusters POLiS

Am 26. März geht die größte deutsche Forschungsplattform im Bereich Batterieforschung offiziell an den Start. Die Partner Universität Ulm, Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) haben die Plattform „Center for Electrochemical Energy Storage Ulm & Karlsruhe“ (CELEST) gegründet und bereits einen herausragenden Erfolg erzielt: Bei der hochkompetitiven Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder konnten die Forschenden das deutschlandweit einzige Exzellenzcluster im Bereich Batterieforschung einwerben.

Das Cluster POLiS – Post Lithium Storage Cluster of Excellence – wird für zunächst sieben Jahre mit rund 50 Millionen Euro gefördert. Ziel der Forschenden sind leistungsfähige und umweltfreundliche Batterietechnologien jenseits von Lithium.

Hinweise zur Teilnahme:
Anmeldung erforderlich

Termin:

26.03.2019 10:30 - 13:30

Veranstaltungsort:

Festzelt, Helmholtzstraße 11
89081 Ulm
Baden-Württemberg
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Energie, Umwelt / Ökologie, Verkehr / Transport

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung, Pressetermine

Eintrag:

04.03.2019

Absender:

Martina Fischer

Abteilung:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event62987


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay