idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
01.07.2019 - 01.07.2019 | Essen

Aufstieg durch Bildung? Zu den Gelingensbedingungen und Hürden sozialer Mobilität

Die Frage, wie das Versprechen von „Aufstieg durch Bildung“ eingelöst werden kann, ist Ausgangspunkt eines Gesprächs zwischen der Soziologin Prof. Dr. Heike Solga und der Dortmunder Sozialdezernentin Birgit Zoerner, das am 1. Juli 2019 im Rahmen der Veranstaltungsreihe „RuhrFutur & Gäste“ in Essen stattfindet.

Bildung entscheidet über individuelle Lebenschancen, verspricht sozialen Aufstieg und wird häufig für zahlreiche gesellschaftliche Herausforderungen als eine Art Universallösung beschworen. Entsprechend vielfältig sind die Erwartungen und Forderungen, die an Bildungspolitik und -praxis gerichtet werden. Trotz eines graduellen Zuwachses von Bildungsteilhabe in den Jahren nach den niederschmetternden PISA-Ergebnissen im Jahr 2001, zeigen zahlreiche aktuelle Studien, dass der Bildungserfolg von Kindern und jungen Erwachsenen in Deutschland immer noch vor allem mit ihrer sozialen Her­kunft verbunden ist. Doch wie kann ein Versprechen von „Aufstieg durch Bildung“ eingelöst werden, wenn letztlich bereits der Bildungserfolg stark von der sozialen Lage junger Menschen und Familien beeinflusst wird?

Die Soziologin Heike Solga und die Dortmunder Sozialdezernentin Birgit Zoerner diskutieren im Rahmen der Veranstaltung „Aufstieg durch Bildung? Zu den Gelingensbedingungen und Hürden sozialer Mobilität“, was genau passieren muss, um allen jungen Menschen Bildungsteilhabe und Bildungserfolg zu ermöglichen, und stellen Erkenntnisse sowie Erfahrungen aus Wissenschaft, kommunaler Praxis und zivilgesellschaftlichem Engagement zur Diskussion.

Die Gäste:
Prof. Dr. Heike Solga, Professorin an der FU Berlin und Direktorin der Abteilung „Ausbildung und Arbeitsmarkt“ am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB);
Birgit Zoerner, Dezernentin für Arbeit, Gesundheit, Soziales, Sport und Freizeit der Stadt Dortmund.

Moderation: Dr. Oliver Döhrmann, Geschäftsführer RuhrFutur gGmbH.

Über RuhrFutur & Gäste:
Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „RuhrFutur & Gäste“ lädt die Bildungsinitiative in Kooperation mit der Buchhandlung Proust und der VHS Essen zwei- bis dreimal jährlich Menschen ein, die die aktuellen Diskussionen um Chancengleichheit und Bildungsgerechtigkeit bereichern und zum Nachdenken anregende Impulse für die Zukunft des Ruhrgebiets geben.

Bisher nahmen an RuhrFutur & Gäste teil:
Prof. Dr. Aladin El-Mafaalani, Prof. Dr. Karim Fereidooni, Ulrike Sommer.

Hinweise zur Teilnahme:
Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung bis zum 21. Juni 2019 ist erforderlich (per Mail an: sabine.rehorst@ruhrfutur.de).

Termin:

01.07.2019 18:30 - 20:30

Anmeldeschluss:

21.06.2019

Veranstaltungsort:

VHS-Café (Bistro „Fun Food Factory“) in der VHS Essen
45127 Essen
Nordrhein-Westfalen
Deutschland

Zielgruppe:

jedermann

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Gesellschaft, Pädagogik / Bildung, Politik

Arten:

Seminar / Workshop / Diskussion

Eintrag:

08.05.2019

Absender:

Sabine Rehorst

Abteilung:

Kommunikation

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event63617


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay