idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
27.06.2019 - 27.06.2019 | Mainz

Molekularbiologie zellulärer Information

Die Akademie veranstaltet ein Symposium zu Molekularbiologie. Das Symposium diskutiert aktuelle Entwicklungen molekularbiologischer Forschung, die das Verständnis zellulärer Informationsverarbeitung vertieft.

Lebende Zellen sind in der Lage eine Vielzahl von Informationen zu speichern und zu verarbeiten. Dabei spielen makromolekulare Systeme und Prozesse eine grundlegende Rolle. Beispiele sind die genetische Information auf Chromosomen, die durch die Aktion spezieller Proteine und Enzyme gelesen, kopiert und verändert werden kann. Epigenetische Information hat eine wichtige Bedeutung für die Kontrolle von Zellzuständen und der Regulierung von Genaktivitäten. Zellen besitzen eine Vielzahl von Signalsystemen, die externe Stimuli aufnehmen und weiterleiten können oder die Signale innerhalb einer Zelle transportieren und verarbeiten. Alle diese Systeme basieren auf der Funktion komplexer Makromoleküle und molekularer Maschinen, die in der Zelle Informationen verarbeiten und damit Zelleigenschaften bestimmen und Zellverhalten als Antwort auf interne und externe Signale auslösen.

Hinweise zur Teilnahme:

Termin:

27.06.2019 14:00 - 17:30

Anmeldeschluss:

21.06.2019

Veranstaltungsort:

Geschwister-Scholl-Str. 2
55131 Mainz
Rheinland-Pfalz
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten, jedermann

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Biologie, Chemie, Medizin, Physik / Astronomie

Arten:

Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

17.05.2019

Absender:

Saskia Krahl

Abteilung:

Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event63747

Anhang
attachment icon Einladungsflyer

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay