"Die Wissenschaft hat festgestellt…": Verbraucher und Politikberatung

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
25.11.2019 - 25.11.2019 | Düsseldorf

"Die Wissenschaft hat festgestellt…": Verbraucher und Politikberatung

Ginge es nach einem bekannten Quatschlied für Kinder, müssten wir auf jeder Reise tonnenweise Schokolade essen, denn die "Wissenschaft hat festgestellt, dass Staniol Schokolade enthält". Nicht jede Erkenntnis aus der Forschung ist spektakulär, nützlich oder im Alltag umsetzbar und doch werden an die wissenschaftliche Expertise hohe Erwartungen gestellt, gerade von politischen Akteuren.

Politikberatung ist ein komplexer Prozess, da es unterschiedliche Erwartungen der beteiligten Akteure gibt. Politik und Praxis erhoffen sich eine Expertise, die sie tatsächlich nutzen können und die nah an ihren Fragen und Herausforderungen orientiert ist. Wissenschaftliche Forschung bringt aber nicht unbedingt die Lösungen hervor, die politisch gewünscht werden, stellt andere Fragen oder setzt andere Schwerpunkte.

Keynote-Speaker ist der Schweizer Historiker Prof. Dr. Caspar Hirschi, der 2018 eine Untersuchung zum Verhältnis zwischen Experten und Politik veröffentlicht hat. Prof. Dr. Dr. Gerd G. Wagner wird als wissenschaftliches Mitglied des Sachverständigenrates für Verbraucherfragen (SVRV) über die Arbeit des Gremiums berichten. Helga Springeneer, Leiterin der Abteilung für Verbraucherpolitik im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV), spricht über „Bedarfe, Herausforderungen und Spannungsfelder“ in der Politikberatung durch Experten.

Zwei weitere Vorträge befassen sich mit den Erfahrungen und Netzwerkstrukturen der wissenschaftlichen Beratung in der Verbraucherpolitik. Zudem erläutert der ehemalige Vorsitzende der Monopolkommission Prof. Dr. Justus Haucap die Rolle von Wettbewerbsbehörden in der Verbraucherpolitik. Die Leiterin des Bereichs „Ernährung und Umwelt“ der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e. V., Ulrike Schell, spricht über die Erfahrung als Praxispartner in wissenschaftlichen Beiräten und Projekten.

Hinweise zur Teilnahme:
Die Teilnahme ist nach vorheriger Anmeldung kostenfrei.

Termin:

25.11.2019 11:00 - 18:00

Anmeldeschluss:

17.11.2019

Veranstaltungsort:

Heinrich-Heine-Institut
Bilker Straße 12-14
40213 Düsseldorf
Nordrhein-Westfalen
Deutschland

Zielgruppe:

Wissenschaftler

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

fachunabhängig

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung

Eintrag:

12.11.2019

Absender:

Dr. Christian Bala

Abteilung:

Kompetenzzentrum Verbraucherforschung NRW

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event65264

Anhang
attachment icon 15. Workshop Verbraucherforschung | Programm

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay