Bernd Goetzke: ›Debussy neu gelesen‹ - 9. Mainzer Musikdozentur

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
13.12.2019 - 13.12.2019 | Mainz

Bernd Goetzke: ›Debussy neu gelesen‹ - 9. Mainzer Musikdozentur

Am 13. Dezember veranstaltet die Akademie der Wissenschaften und der Literatur in Kooperation mit der Hochschule für Musik Mainz und Barock Vokal die 9. Mainzer Musikdozentur. Bernd Goetzke, Professor für Klavier, widmet sich dabei der widersprüchlichen Künstlerexistenz Debussys.

In dem 2018 erschienen Band ›Briefe an seine Verleger‹ versammelt Bernd Goetzke seine deutschen Übersetzungen von rund 450 Briefen Debussys: Sie beleuchten die Dramen des wechselvollen Privatlebens Debussys, der sich auch als bissig-ironischer Kommentator des Zeitgeschehens und seiner Komponistenkollegen hervortut. Einen Zeitraum von 25 Jahren umspannend, fügen sich die Briefe zu einer »authentischen Variante einer Autobiographie« eines der noch immer am meisten missverstandenen Komponisten.

Prof. Sae-Nal Lea Kim und Prof. Thomas Hell sowie Studierende der Klavier- und Gesangsklassen der Hochschule für Musik Mainz führen Werke von Debussy auf.

Bernd Goetzke wurde bereits mit 13 Jahren zum Frühstudium an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover zugelassen. Heute lehrt er selbst als Professor für Klavier an ebendieser Hochschule sowie weltweit in Meister kursen. Nachdem er zum Professor berufen wurde, widmete er sich zunehmend der Nachwuchsförderung und gründete im Jahr 2000 das ›Institut zur Früh-Förderung musikalisch Hochbegabter‹. Er war Schüler von Arturo Bene detti Michel angeli und bezeichnet Debussy und Beethoven als die ›Brennpunkte‹ seines Repertoires.

Hinweise zur Teilnahme:
Um Anmeldung wird gebeten:
www.veranstaltungen.hfm-mainz.de

Termin:

13.12.2019 ab 19:00

Veranstaltungsort:

Johannes Gutenberg-Universität
Hochschule für Musik Mainz
Roter Saal, Jakob-Welder-Weg 28
55128 Mainz
Baden-Württemberg
Deutschland

Zielgruppe:

Journalisten, jedermann

E-Mail-Adresse:

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Musik / Theater, Sprache / Literatur

Arten:

Ausstellung / kulturelle Veranstaltung / Fest, Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

18.11.2019

Absender:

Saskia Krahl

Abteilung:

Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event65335

Anhang
attachment icon Einladungsflyer

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay