Forum FutureCar 2019 – Mobility Transformation

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
21.11.2019 - 21.11.2019 | Stuttgart

Forum FutureCar 2019 – Mobility Transformation

Hype oder Verkehrswende?

Die »Fridays for Future«-Demos sind ein eindrucksvolles Zeichen für ein neues Bewusstsein der Gesellschaft, unser Leben nachhaltiger zu gestalten. Besonders das Thema Mobilität steht dabei im Fokus: Zunehmend verstopfte Straßen sowie CO2- und Feinstaub-Emissionen über den Grenzwerten machen eine Verkehrswende unausweichlich. Doch kann dies mit einer innovativen Evolution der automobilen Mobilität gelingen oder braucht es hierfür völlig neue Lösungsansätze? Diskutieren sie diese und weitere Fragen mit uns im Rahmen des »Forum FutureCar – Mobility Transformation«.

Als vor etwa zehn Jahren das damals noch weitgehend unbekannte junge Unternehmen Tesla sein erstes Modell eines rein elektrischen Automobils präsentierte, wurde es vielerorts belächelt. Die Automobilindustrie, die unsere Mobilität dominiert, war zu dieser Zeit von stark inkrementellen Innovations- und Entwicklungsprozessen geprägt – oftmals war die Idee des Elektrofahrzeugs bereits diskutiert und erprobt, aber schlussendlich wegen mangelnder Attraktivität verworfen worden. Etablierte Unternehmen mussten in der vergangenen Dekade schmerzlich erfahren, dass sie mit dieser vorsichtig konservativen Einschätzung letztendlich falsch lagen.

Alle namhaften Automobilhersteller haben inzwischen eigene Elektrofahrzeuge in ihren Portfolios, müssen dabei aber dem Wettbewerbsvorsprung von Tesla hinterherlaufen. Verschärfte Emissions-Grenzwerte sowie eine zunehmende Bedeutung nachhaltiger Produkte und Lebensweisen setzen die Automobilindustrie dabei besonders unter Innovationsdruck. Zusätzlich werden die Unternehmen mit der Digitalisierung und der damit verbundenen Vernetzung und Automatisierung ihrer Fahrzeuge konfrontiert. Es zeigt sich, dass das klassische, evolutionäre Technologiemanagement, das die Automobilindustrie im vergangenen Jahrhundert geprägt hatte, in der heutigen, beschleunigten Zeit nicht mehr zukunftsfähig ist. Neue Formen des Innovations-Managements werden benötigt, um über den eigenen Tellerrand hinaussehen zu können. So beschäftigen sich klassische Automobilhersteller heutzutage beispielsweise auch mit Flug-Taxi-Konzepten und markenübergreifenden Car-Sharing-Lösungen. Die Industrie steht somit der Herausforderung gegenüber, sowohl ihre automobilen Produkte innovativer zu gestalten als auch völlig neue radikale Konzepte denken und bewerten zu müssen. Dabei steht die zentrale Frage im Raum, welche Innovationen tatsächlich zu einer Verkehrswende beitragen können und bei welchen es sich lediglich um ein aktuelles Hype-Thema handelt.

Auf dem »Forum FutureCar – Mobility Transformation« wollen wir verschiedene aktuell diskutierte Technologien und Lösungen vorstellen. Dabei werden wir neben den technologischen Treibern der Automobilindustrie - Elektrifizierung, Automatisierung und vernetze Services – auch neue Konzepte wie die derzeit stark aufkommenden Mikroscooter und auch den Hyperloop betrachten. Abgerundet werden die Vorträge der Expertinnen und Experten mit exklusiven Erkenntnissen einer internationalen Nutzerumfrage des Fraunhofer IAO zu den einzelnen Innovationsfeldern. Wir laden Sie herzlich dazu ein, beim »Forum FutureCar« mit Expertinnen und Experten aus Industrie und Wissenschaft zu diskutieren, welche Technologien und Innovationen unsere Mobilität zukünftig beeinflussen werden und schließlich zu einer Verkehrswende führen können.

Wissenschaftliche Ansprechpartner:
Sebastian Stegmüller
Leiter Team Mobility Innovation
Fraunhofer IAO
Nobelstraße 12
70569 Stuttgart
Telefon +49 711 970-2320
sebastian.stegmueller@iao.fraunhofer,de

Maximilian Jakob Werner
Mobility Innovation
IAT der Universität Stuttgart
(Kooperationsinstitut des Fraunhofer IAO)

IAT der Universität Stuttgart
Nobelstraße 12
70569 Stuttgart
Telefon +49 711 970-2307
maximilian-jakob.werner@iao.fraunhofer.de

Hinweise zur Teilnahme:
https://crm-portal.iao.fraunhofer.de/eventonline/event.aspx?contextId=A0360307D0...

Teilnahmegebühr | 595 €

Stornierung:
Stornierung bis 11.11.19 | 75 €
Stornierung ab 12.11.19 | volle Teilnahmegebühr

Ummeldung | Die Umschreibung der Anmeldung auf einen anderen Teilnehmer/eine andere Teilnehmerin ist jederzeit möglich und schriftlich mitzuteilen.

Termin:

21.11.2019 08:30 - 18:00

Veranstaltungsort:

Fraunhofer-Institutszentrum Stuttgart – Zentrum für Virtuelles Engineering ZVE
Nobelstraße 12
70569 Stuttgart
Baden-Württemberg
Deutschland

Zielgruppe:

Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Elektrotechnik, Informationstechnik, Verkehr / Transport, Wirtschaft

Arten:

Seminar / Workshop / Diskussion

Eintrag:

18.11.2019

Absender:

Juliane Segedi

Abteilung:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event65340


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay