idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
04.11.2021 - 04.11.2021 | Hamburg

Freiheitsentziehende Maßnahmen in der Pflege (HFH-Ringvorlesung zur Grundrechtsdebatte Teil 3)

"Freiheitsentziehende Maßnahmen in der Pflege" sind am 4.11. Thema des Vortrags von Dipl. Pflegewissenschaftlerin Kerstin Weber in der HFH-Ringvorlesung "Interdisziplinäre Perspektiven der Grundrechtsdebatte".

Im Vortrag werden Gründe für freiheitsentziehende Maßnahmen und ihre Auswirkungen auf Pflegebedürftige, Angehörige und auf die Pflegenden selbst erörtert. Auch wird diskutiert, wie solche Maßnahmen vermieden werden können und was juristisch zu beachten ist.

Anmeldung: bit.ly/RingVL0411

Im Vortrag geht Dipl. Pflegewissenschaftlerin Kerstin Weber zunächst darauf ein, was genau unter freiheitsentziehenden Maßnahmen in der stationären Patienten-/ Bewohner­versorgung zu verstehen ist und wie sich die Rechtsgrundlage aktuell darstellt.

Die Expertin erörtert, welche Gründe überhaupt dazu führen, freiheitsentziehende Maßnahmen in Betracht zu ziehen und anzuwenden – und wie sich diese Maßnahmen auswirken: auf die Patient:innen und Bewohner:innen selbst, auf deren Angehörige und auch auf die Mitarbeitenden in den pflegerischen Einrichtungen.

Es wird besprochen, wie freiheitsentziehende Maßnahmen möglichst vermieden werden können, auch in der Versorgung z.B. kognitiv beeinträchtigter Menschen, die zwingend einer Behandlung bedürfen.

Auch die Frage, was aus juristischer Hinsicht zu beachten ist, wenn solche freiheitsentziehenden Maßnahmen vermieden werden sollen, wird während der Vorlesung thematisiert.

In der anschließenden Diskussion sind die Teilnehmenden eingeladen, über ihre Sichtweisen und Erfahrungen zu diskutieren.

Zur Referentin:

Dipl. Pflegewissenschaftlerin Kerstin Weber ist seit 2019 als Pflegedirektorin in einem Krankenhaus in NRW tätig.

Zuvor war sie u.a. als unabhängige Sachverständige im Gesundheitswesen tätig sowie als Verfahrenspflegerin in Verfahren über die Notwendigkeit freiheitsentziehender Maßnahmen für Amtsgerichte nach dem „Werdenfelser Weg“.

Hinweise zur Teilnahme:
Die Ringvorlesung findet 14-täglich online via Zoom statt und ist kostenlos. Zur Anmeldung für den 4.11. folgen Sie bitte diesem Link:

Termin:

04.11.2021 18:30 - 20:00

Veranstaltungsort:

Online via Zoom
Hamburg
Hamburg
Deutschland

Zielgruppe:

Studierende, jedermann

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Ernährung / Gesundheit / Pflege, Gesellschaft, Recht

Arten:

Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

22.10.2021

Absender:

Thomas Graf M.A.

Abteilung:

Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

ja

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event69955


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).