idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store

Veranstaltung


institutionlogo


05.09.2022 - 07.09.2022 | Emden

Umwelt 2022

Die Hochschule Emden/Leer wird in diesem Jahr zum Veranstaltungsort für eine besondere naturwissenschaftliche Zusammenkunft: Vom 5. bis zum 7. September werden rund 100 Teilnehmende aus dem gesamten deutschsprachigen Raum zur Tagung „Umwelt 2022“ auf dem Emder Campus erwartet.

Für die Jahrestagung der deutschsprachigen Forschungsgemeinde aus den Bereichen Ökotoxikologie und Umweltchemie ist ein vielfältiges Fachprogramm geplant. Mit dem Fokus auf Stoffkreisläufe in der Luft, an Land und im Wasser wird es Vorträge und Diskussionen, unter anderem zu den Themenschwerpunkten aquatische und terrestrische Ökotoxizität, Mikroplastik, Ems und Wattenmeer oder auch Umweltbelastung durch Chemikalien geben. Als Keynote-Sprecher konnten der Mee-resbiologe Sebastian Primpke vom Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung sowie Edmund Maser, Toxikologe an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel gewonnen werden. Beide befassen sich in ihrer Forschungsarbeit intensiv mit der Verunreinigung von Gewässern, durch Mikroplastik bzw. durch militärische Altlasten.

„Die Grenzbereiche in unserer Umwelt, etwa zwischen Boden und Wasser oder Wasser und Luft, sind Anreicherungs- und Umwandlungszonen von besonderer Bedeutung und Sensibilität. Sie sind damit auch besonders schützenswert“, erklärt Dr. Stephan Hahn, Vorsitzender der GDCh Fachgruppe Umweltchemie und Ökotoxikologie, der gemeinsam mit Dr. Monika Batke, Toxikologin und Mitarbeiterin der Hochschule, die Koordination der Tagung in Emden übernommen hat. „Um diesen zu Schutz zu gewährleisten, müsse das Verständnis der Stoffkreisläufe und der damit verbundenen Effekte weiter verbessert werden. Der Austausch auf der Tagung soll hierzu einen wichtigen Beitrag leisten.“ ergänzt Prof. Dr. Dr. h.c. Henner Hollert Präsident des SETAC GLB e.V.

Für den Praxisbezug vor Ort ist im Rahmenprogramm unter anderem eine Wattwanderung vorgesehen. Mit dem Tagungstermin wird zugleich das 25-jährige Bestehen der SETAC GLB (Society of Environmental Toxicology and Chemistry - German Language Branch) und nachträglich das 30-jährige Jubiläum der GDCh-Fachgruppe Umweltchemie & Ökotoxikologie gefeiert. Zudem organisieren beide Gesellschaften nun seit 20 Jahren gemeinsame Tagungen.

Hinweise zur Teilnahme:

Termin:

05.09.2022 ab 18:00 - 07.09.2022 18:00

Veranstaltungsort:

Hochschule Emden/Leer
Constantiaplatz 4
26723 Emden
Niedersachsen
Deutschland

Zielgruppe:

Wissenschaftler

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Chemie, Umwelt / Ökologie

Arten:

Konferenz / Symposion / (Jahres-)Tagung

Eintrag:

01.09.2022

Absender:

Dipl.-Ing. Wilfried Grunau

Abteilung:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw-online.de/de/event72330

Anhang
attachment icon Tagungsflyer

Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).