idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
17.12.2009 16:25

Nanofair - Leitveranstaltung des DRESDEN-concept

Dr. Ralf Jaeckel Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

    Dresden ist Ausrichter der Nanofair 2010 vom 06. - 07. Juli 2010 im Dresdner Congress Center. Eine dichte Ballung an Forschungseinrichtungen, gut funktionierende Netzwerke sowie eine innovative Unternehmenslandschaft bieten den optimalen Rahmen. Im Jahr 2010 wird die 8. Nanofair zur Nanotechnologie-Leitveranstaltung des DRESDEN-concept ausgebaut.

    Das DRESDEN-concept ist eine weltweit einmalige Allianz der vier großen institutionellen Forschungseinrichtungen Fraunhofer, Helmholtz, Leibniz sowie der TU Dresden. Hier existiert die größte Forschungslandschaft im Osten Deutschlands mit zehn Hochschulen, darunter die TU Dresden, die Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden (HTW), elf Fraunhofer-Einrichtungen, fünf Leibniz-Institute/Einrichtungen und drei Instituten der Max-Planck-Gesellschaft. Alle Institutionen wollen mit dem DRESDEN-concept gemeinsam den Aufbau einer Allianz der Spitzenforschung in einem idealen wissenschaftlichen Umfeld vorantreiben. Von den Wissenschaftseinrichtungen beschäftigen sich speziell 40 Forschungseinrichtungen sowie Universitätsinstitute der Region mit Nanotechnologie.

    Die Nanofair wird damit Informations- und Kooperationsplattform für die prägenden Themen Werkstoffe, Nanotechnologie sowie Energieeffizienz für Unternehmer und Wissenschaftler aus der ganzen Welt.

    Bis Ende Januar 2010 besteht die Möglichkeit, sich am Call for Papers der Nanofair zu beteiligen. Einreichung der Abstracts über nanofair@iws.fraunhofer.de.

    Ihre Ansprechpartner für weitere Informationen:

    Frau Birgit Schaub
    Telefon: (0351) 83391-3323
    Telefax: (0351) 83391-3300
    E-mail: birgit.schaub@iws.fraunhofer.de

    Marketing:
    Dr. Ralf Jäckel
    Telefon: (0351) 83391-3444
    Telefax: (0351) 83391-3300
    E-mail: ralf.jaeckel@iws.fraunhofer.de

    Internet: http://www.iws.fraunhofer.de
    http://www.iws.fraunhofer.de/presse/presse.html
    http://www.nanofair.com


    Weitere Informationen:

    http://www.iws.fraunhofer.de
    http://www.iws.fraunhofer.de/presse/presse.html
    http://www.nanofair.com


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Energie, Informationstechnik, Medizin, Werkstoffwissenschaften
    überregional
    Forschungs- / Wissenstransfer, Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay