idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
29.07.2010 15:45

BMBF fördert Nachwuchsforschergruppe „Europa Finden“ am Berliner ZMO

Regina Sarreiter Zentrum Moderner Orient (ZMO)
Geisteswissenschaftliche Zentren Berlin e.V. (GWZ)

    Die Nachwuchsforschergruppe „Europa Finden: Vermessung des Möglichen in Afrika und im Nahen Osten“ hat zum 1.Juli ihre Arbeit am Berliner Zentrum Moderner Orient (ZMO) aufgenommen. Das Forschungsprojekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen der Förderinitiative „Freiraum für Geisteswissenschaften“ zum Thema „Europa von außen gesehen“ gefördert.

    „Europa finden–Vermessung des Möglichen in Afrika und im Nahen Osten“ ist ein ethnologisch und historisch ausgerichtetes interdisziplinäres Nachwuchsforschungsprojekt, das am Zentrum Moderner Orient von 2010 bis 2014 läuft. Den Kern der Forschergruppe bilden vier Forschungsprojekte, die am ZMO angebunden sind. Ergänzt werden sie durch zwei assoziierte Projekte.

    Ziel des Projekts ist es, ein interdisziplinäres, empirisch fundiertes und theoretisch reflektiertes Verständnis von den Auseinandersetzungen mit „Europa“ als einer Metonymie des Möglichen zu gewinnen. Die Forscher untersuchen in ihren Projekten wie die kreative und kritische Auseinandersetzungen mit Europa, Möglichkeiten und Zukunftsperspektiven für verschiedene Personen und Gruppen im Nahen Osten und Afrika eröffnen.

    Projekte am ZMO:

    Vanessa Díaz: Europa und das Bild vom Eigenen in der zeitgenössischen Kunst Angolas

    Dr. Bettina Gräf: Öffentliche Debatten im transkulturellen Raum: Die Vorstellungen vom Islam als politische Ordnung zu Beginn des Kalten Krieges

    Leyla von Mende: „Heutiger Nachbar – gestriger Untertan“: Der Balkan als Schnittstelle zwischen Osmanischem Reich und Europa aus Perspektive osmanischer Reisender 1870-1918

    Dr. Samuli Schielke: Kosmopolitisch im Geiste? Fantasie, Frustration und die Suche nach der Welt zwischen Ägypten und Europa

    Assoziierte Projekte:

    Dr. Knut Graw (Katholieke Universiteit Leuven): Europavorstellungen in Migration und Diaspora

    Aïssatou Mbodj (Centre d’études africaines, EHESS, Paris): Die alltägliche Vorstellung von Europa zwischen Frankreich und Mali: Briefe von Migranten und private Archiven


    Weitere Informationen:

    http://www.zmo.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Gesellschaft, Kulturwissenschaften, Kunst / Design, Medien- und Kommunikationswissenschaften, Religion
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Forschungsprojekte
    Deutsch


    Zentrum Moderner Orient


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay