idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
27.04.2012 09:28

RUB-Jurist als Pionier des Wissenschaftsblogging

Dr. Josef König Pressestelle
Ruhr-Universität Bochum

    Der Wissenschaftsblog www. Rsozblog.de von Prof. em. Dr. Klaus F. Röhl wird im April 2012 vier Jahre alt. In dieser Zeit hat der Bochumer Jurist 217 Beiträge zur Fachdidaktik der Rechtswissenschaft, zur Rechtssoziologie und zu angrenzenden Gebieten geschrieben. Für die deutsche Rechtswissenschaft ist er damit zum Pionier des Wissenschaftsblogging geworden. Nun hat er seine Beiträge außerdem in einem Blogbuch zusammengefasst.

    Wissenschaftsblogs sind noch selten

    Wissenschaftsblogs sind in Deutschland nicht annähernd so verbreitet wie etwa in den USA. Vor allem außerhalb der MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) sind sie noch selten. Doch auch in den Geistes- und Sozialwissenschaften findet das Blogging langsam größere Aufmerksamkeit. 2011 und 2012 haben sich zwei Tagungen damit befasst. Im April 2011 wurde an der Humboldt-Universität zu Berlin über Stand und Perspektiven von Blogs in den Sozialwissenschaften diskutiert. Im März 2012 wurden in der Bayerischen Akademie der Wissenschaften in München „Weblogs in den Geisteswissenschaften“ thematisiert und ein Blogportal für die deutschsprachigen Geisteswissenschaften eröffnet.

    Blogs mit großer Wirkung

    Juristen sind daran bisher nicht beteiligt. Im Rechtsbereich gibt es die so genannten Blawgs (Law Blogs), die von Anwaltskanzleien und juristischen Verlagen betrieben werden, um Kunden auf sich aufmerksam zu machen oder zu binden. Juristische Wissenschaftsblogs, in denen Wissenschaftler über ihre Arbeit berichten, Gedanken zur Diskussion stellen oder auf neue Entwicklungen aufmerksam machen, lassen sich dagegen an einer Hand abzählen. Mit Klaus F. Röhl, bis zu seiner Emeritierung Inhaber des Lehrstuhls für Rechtssoziologie und Rechtsphilosophie in der Juristischen Fakultät, verfügt die Ruhr-Universität über einen der allerersten juristischen Wissenschaftsblogger in Deutschland. Sein Blog Rsozblog.de mit Beiträgen vor allem zur Rechtssoziologie und zur Allgemeinen Rechtslehre existiert seit April 2008. Seitdem hat Röhl 217 Beiträge gebloggt, viele davon zur Fachdidaktik der Rechtswissenschaft, die sich in den letzten Jahren neu formiert hat. Ihre Wirkung zeigt sich in fortdauernden Vortragseinladungen für den RUB-Juristen. Viele seiner Beiträge sind inzwischen in konventionelle Veröffentlichungen eingegangen. Die Beiträge aus den ersten vier Jahren hat Röhl nun in einem Blogbuch zusammengefasst, das – für ein Blog selbstverständlich – im Internet frei zugänglich ist.

    Weitere Informationen

    Prof. Dr. Klaus F. Röhl, Juristische Fakultät, Ruhr-Universität Bochum
    Klaus.-f.roehl@rub.de

    Angeklickt

    Lehrstuhl für Rechtssoziologie und Rechtsphilosophie
    http://www.ruhr-uni-bochum.de/rsozlog/

    Blog inkl. Blogbuch
    http://www.rsozblog.de/

    Redaktion: Arne Dessaul


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Recht
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay