idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
1000. idw-Mitglied!
1000 Mitglieder
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
14.08.2012 13:52

Einladung zum Pressegespräch: „Dein Spiel. Dein Leben. – Find your level!“

Petra Schmidt-Bentum Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Fachhochschule Köln

    Kampagne zur Förderung von Medienkompetenz
    Institut Spielraum der Fachhochschule Köln auf Video- und Computermesse gamescom vertreten

    In der vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend geförderten Kampagne „Dein Spiel. Dein Leben. - Find your level!“ können sich Gamerinnen und Gamer zwischen 12 und 25 Jahren in einem Wettbewerb kritisch, konstruktiv und kreativ mit der eigenen Spielleidenschaft auseinander setzen. Die Kampagne startet am 16. August auf der Video- und Computerspielemesse gamescom (15. bis 19. August, koelnmesse Deutz). Zu einem Pressegespräch am Donnerstag, 16. August um 10:30 Uhr wollen wir Sie herzlich einladen.

    „Dein Spiel. Dein Leben.“ ist ein gemeinsames Projekt des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen von Dialog Internet, des Instituts Spielraum der Fachhochschule Köln und des Instituts für Computerspiel Spawnpoint in Erfurt. Unterstützt wird die Kampagne von Electronic Arts Deutschland, Turtle Entertainment, JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis sowie IJAB – Fachstelle für internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland. Unter Federführung des Instituts Spielraum haben seit Jahresbeginn über 100 Jugendliche in Workshops erarbeitet, wie Gamerinnen und Gamer angesprochen werden können, über ihr eigenes Spielverhalten nachzudenken, sich mit anderen darüber austauschen und ein Gleichgewicht zwischen virtueller und realer Welt zu erhalten: In einem bundesweiten Wettbewerb können jetzt Teilnehmerinnen und Teilnehmer zwischen zwölf und 25 Jahren ihre Ideen für Video-Clips einreichen. Die besten Ideen werden von einer Jury aus prominenten Gamern, Wissenschaftlern, Pädagogen und Journalisten ausgewählt und professionell (nach-)produziert.

    Mit einem Messestand auf der gamescom stellt das Institut Spielraum gemeinsam mit den Projektpartnern die Angebote und Ziele von „Dein Spiel. Dein Leben.“ vor.
    Das Pressegespräch zum Startschuss der Kampagne findet statt am Donnerstag, 16. August um 10:30 Uhr am Messestand D31 in Halle 10.1 der koelnmesse.

    Der offizielle Start ist anschließend um 15:15 Uhr in der „Speakers Corner“ in Halle 10.1. Sowohl vor Ort als auch im Internet unter www.dein-spiel-dein-leben.de können sich Spielerinnen und Spieler dann über das Angebot informieren. An den folgenden Messetagen wird es von Freitag bis Sonntag zu unterschiedlichen Uhrzeiten weitere öffentliche Vorstellungen geben, die vorrangig von den Jugendlichen selbst gestaltet und umgesetzt werden.
    Neben dem Wettbewerb sind der kritische und konstruktive Austausch und die Diskussion zum Thema „Virtuelle Spielwelten“ in den sozialen Netzwerken der Jugendlichen, in ihren Gaming-Communities aber auch in der Familie, Schule und im Freizeitbereich weitere Ziele der Kampagne. Dazu sind im Dialog mit Clans und Gilden Gütekriterien zusammengetragen worden für eine öffentliche Darstellung des Sozialen Miteinanders. Ein „Reflected-Gamer-Button“ zur Verwendung auf den entsprechenden Internetseiten wird ebenfalls auf der gamescom erstmalig der Öffentlichkeit präsentiert.

    Das Institut Spielraum der Fachhochschule Köln ist mit einem zweiten Stand auf der gamescom vertreten: Im Rahmen des Jugendforums NRW stellt es gemeinsam mit dem JFC-Medienzentrum die Aktion „Interaktiver Screenshot“ vor. Dabei können sich Besucher mit ihrem Foto und einem selbst gemalten Avatar in einer von Kölner Sprayern gestalteten Spiellandschaft verewigen (Halle 10.1, Stand E51, Jugendforum NRW).

    Über die Fachhochschule Köln
    Die Fachhochschule Köln ist die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Deutschland. 19700 Studierende werden von rund 430 Professorinnen und Professorinnen unterrichtet. Das Angebot der elf Fakultäten umfasst mehr als 75 Studiengänge aus den Ingenieur-, Geistes- und Gesellschaftswissenschaften und den Angewandten Naturwissenschaften. Die Fachhochschule Köln ist Vollmitglied in der Vereinigung Europäischer Universitäten (EUA), sie gehört dem Fachhochschulverband UAS 7 und der Innovationsallianz der nordrhein-westfälischen Hochschulen an. Die Hochschule ist zudem eine nach den europäischen Öko-Management-Richtlinien EMAS und ISO 14001 geprüfte umweltorientierte Einrichtung und als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

    Das Institut Spielraum zur Förderung von Medienkompetenz der Fachhochschule Köln zeigt Möglichkeiten auf, wie die Faszination für die virtuellen Welten pädagogisch sinnvoll genutzt und Konflikte zum Umgang mit Computer- und Videospielen im Familienalltag aufgefangen werden können. Ziele sind die Vermittlung von Medienkompetenz an Erwachsene, das Aufbrechen der Wissenskluft, die zwischen den Generationen beim Thema Computer- und Videospiele besteht, eine Versachlichung der Diskussion und die Realisierung medienpädagogischer Angebote für Familien, Schulen, Jugendeinrichtungen und Heranwachsende.

    Kontakt:
    Fachhochschule Köln
    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Monika Probst
    Tel.: 0221 / 82 75 – 39 48
    E-Mail: monika.probst@fh-koeln.de


    Weitere Informationen:

    http://www.fh-koeln.de/spielraum/
    http://www.fh-koeln.de
    http://www.facebook.com/fhkoeln
    http://www.twitter.com/fhkoeln


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Gesellschaft, Pädagogik / Bildung
    regional
    Kooperationen, Pressetermine
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).