idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
05.10.2012 14:10

Professor Franz-Xaver Kaufmann für Lebenswerk geehrt

Ingo Lohuis Pressestelle
Universität Bielefeld

    Soziologische Gesellschaft zeichnet Bielefelder Familiensoziologen aus

    Die Deutsche Gesellschaft für Soziologie hat den Bielefelder Soziologen Professor Dr. Franz-Xaver Kaufmann Anfang Oktober auf ihrer Jahrestagung in Dortmund und Bochum mit dem Preis für ein herausragendes wissenschaftliches Lebenswerk ausgezeichnet. Erst im Juni war ihm von der Katholischen Fakultät der Universität Münster die Ehrendoktorwürde verliehen worden. Die Universität Bielefeld hatte Kaufmann 2009 für seine Verdienste um die Universität zum Ehrensenator ernannt.

    Professor Kaufmann, der in diesem Jahr seinen 80. Geburtstag feiern konnte, gehört zu den Mitgründern der Fakultät für Soziologie an der Universität Bielefeld und wirkte dort von 1969 bis zu seiner Emeritierung (1997) als Professor für Sozialpolitik und Soziologie. Von 1979 bis 1983 war er Direktor am Zentrum für interdisziplinäre Forschung der Universität Bielefeld, von 1980 bis 1992 leitete er das von ihm gegründete Institut für Bevölkerungsforschung und Sozialpolitik. Zu seinen Hauptarbeitsgebieten gehören die Theorie der Sozialpolitik und des Wohl-fahrtsstaates, die Geschichte und institutionelle Entwicklungen der Sozialpolitik, Familiensoziologie und Familienpolitik sowie Religionssoziologie.

    Kontakt:
    Prof. em. Dr. Franz-Xaver Kaufmann, Universität Bielefeld
    Telefon: 0521 106-6911
    E-Mail: f.x.kaufmann@uni-bielefeld.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Gesellschaft, Religion
    überregional
    Personalia
    Deutsch


    Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Franz-Xaver Kaufmann


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay