idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
13.12.2013 12:24

Tagungsband erschienen: "Models, Simulations, and the Reduction of Complexity"

Dr. Elke Senne Öffentlichkeitsarbeit
Akademie der Wissenschaften in Hamburg

    In den empirischen Wissenschaften werden zunehmend Systeme erforscht, die aufgrund ihrer Komplexität nur mithilfe stark vereinfachender Modelle und Simulationen theoretisch erfasst werden können. Wie schaffen es die einzelnen Fachdisziplinen, die Komplexität eines bestimmten Phänomens in ein verhältnismäßig einfaches Modell umzusetzen? Sind die Strategien dabei – zumindest grundsätzlich – in allen Fächern die gleichen? Und falls nicht, kann eine Disziplin die Methoden einer anderen erfolgreich übernehmen? Welches Verhältnis besteht zwischen einem Modell und einer Simulation? Antworten liefert die soeben erschienene Publikation "Models, Simulations, and the Reduction of Complexity".

    Der vierte Band aus der Reihe "Abhandlungen der Akademie der Wissenschaften in Hamburg" präsentiert in englischer Sprache die Beiträge der gleichnamigen öffentlichen Akademiekonferenz, die von der Akademie-Arbeitsgruppe "Modellbildung, Simulation und Komplexitätsreduktion in den Wissenschaften" durchgeführt wurde. Acht renommierte Vertreter der Mathematik, Prozesstechnik, Kosmologie, Klimaforschung, der Neurowissenschaften, Psychologie, Soziologie und Wirtschaftswissenschaften trafen mit acht wissenschaftstheoretischen Experten aus Europa und den USA zusammen. Die unterschiedlichen Fachbeiträge werden in dem Band jeweils durch ausgewiesene Wissenschaftsphilosophen epistemologisch analysiert und kritisch kommentiert.

    Die Publikation ist als Hardcover im Buchhandel erhältlich:
    Ulrich Gähde, Stephan Hartmann, Jörn Henning Wolf (Eds.): Models, Simulations, and the Reduction of Complexity (Abhandlungen der Akademie der Wissenschaften in Hamburg 4), Berlin (DeGruyter) 2013, 282 S., 99,95 €
    ISBN 978-3-11-031360-4

    Der Band ist auch als eBook erschienen unter
    http://www.degruyter.com/view/product/205772

    Rezensionsexemplare sind direkt im Verlag bei Dr. Gertrud Grünkorn erhältlich:
    gertrud.gruenkorn@degruyter.com

    Weitere Informationen und Pressekontakt:
    Dr. Elke Senne
    Akademie der Wissenschaften in Hamburg
    Presse- & Öffentlichkeitsarbeit
    Tel. +49/40/42 94 86 69 – 20
    E-Mail elke.senne@awhamburg.de
    http://www.awhamburg.de

    Die Akademie

    Der Akademie der Wissenschaften in Hamburg gehören herausragende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aller Disziplinen aus dem norddeutschen Raum an. Als Arbeitsakademie will sie dazu beitragen, die Zusammenarbeit zwischen Fächern, Hochschulen und anderen wissenschaftlichen Einrichtungen zu intensivieren. Sie fördert Forschungen zu gesellschaftlich bedeutenden Zukunftsfragen und wissenschaftlichen Grundlagenproblemen und macht es sich zur besonderen Aufgabe, den Dialog zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit anzuregen. Die Grundausstattung der Akademie wird finanziert von der Freien und Hansestadt Hamburg. Präsident der Akademie ist Prof. Dr.-Ing. habil. Prof. E.h. Edwin J. Kreuzer. Die Akademie der Wissenschaften in Hamburg ist Mitglied in der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften.


    Anhang
    attachment icon AdWHH PM 14/2013 - Models, Simulations, and the Reduction of Complexity

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, jedermann
    Chemie, Gesellschaft, Medizin, Physik / Astronomie, Umwelt / Ökologie
    überregional
    Wissenschaftliche Publikationen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay