idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
17.03.2015 11:25

Einweihung des modernsten Computertomographen in der veterinärmedizinischen Forschung

Gesine Wiemer Pressestelle des Forschungsverbundes Berlin e.V.
Forschungsverbund Berlin e.V.

    Das Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung (IZW) in Berlin weiht den weltweit modernsten Computertomographen (CT) in der veterinärmedizinischen Forschung ein. Der Computertomograph Aquilion ONE der neuen Generation ermöglicht faszinierende virtuelle Touren ins Innere der Tiere und die Darstellung bewegter Organe, wie etwa dem schlagenden Herzen, in bisher nicht erreichter Auflösung.

    Die Anschaffung dieses Hochleistungs-CTs ist aus mehreren Gründen einzigartig. Der neue CT ermöglicht es dem IZW, in der Wildtierforschung Neuland zu betreten. Die Einsatzbereiche erstrecken sich von der Evolutionsmorphologie über die Veterinärmedizin bis hin zur Forensik. Das Gerät, mit dem weltweit größten und leistungsfähigsten Röntgendetektor in der Veterinärmedizin, kann in einer Rotation um den (tierischen) Patienten 640 Schichtbilder erzeugen und einen Bereich von 16 cm in nur 35 Millisekunden bildlich erfassen. So können ganze Organsysteme in der Zeit eines Wimpernschlages dargestellt und Bewegungen regelrecht „eingefroren“ bzw. in Echtzeit visualisiert werden. Die neue Dual-Energy-Technologie ermöglicht es den WissenschaftlerInnen, ihre Patienten und andere Forschungsobjekte quantitativen Materialanalysen zu unterziehen. Damit können neue wissenschaftliche Untersuchungsgebiete erschlossen werden.
    Darüber hinaus ist erstmalig die Investition eines Großgerätes in der Forschung durch ein für die Wissenschaft neuartiges Finanzierung-Modell, dem Geräte-Leasing, ermöglicht worden. Leasing wurde in der öffentlich finanzierten Forschung für wissenschaftliche Geräte bisher nicht eingesetzt. Für die Zwecke des Instituts stellt es jedoch die wirtschaftlich günstigste und wissenschaftlich attraktivste Form der Finanzierung dar.
    Vorbildlich ist auch die seit 2009 bestehende Industriekooperation mit der TOSHIBA Medical Systems GmbH anhand eines Forschungs-CTs der vorherigen Generation. Sie hat viele Vorteile für beide Kooperationspartner. So wurden einerseits Software sowie Untersuchungsprotokolle für die Veterinärmedizin optimiert, andererseits Erkenntnisse aus dem Einsatz des CTs in der veterinärmedizinischen Forschung auf neue CT-Geräte im humanmedizinischen Bereich erfolgreich übertragen.
    Die Leistungsfähigkeit des neuen TOSHIBA Forschungs-Computertomographen wird im Rahmen einer Live-Untersuchung während der Einweihung an lebenden Tieren aus dem Tierpark Berlin und an Objekten aus dem Museum für Naturkunde, Leibniz-Institut für Evolution- und Biodiversitätsforschung, demonstriert.

    Kontakt & Bildmaterial:
    Steven Seet
    Presse & Kommunikation
    Leibniz-Institut für Zoo-und Wildtierforschung (IZW)
    Alfred-Kowalke-Str. 17
    10315 Berlin

    seet@izw-berlin.de
    030 51 68 125
    0177 857 26 73

    PROGRAMM:

    Live-Untersuchungen am CT

    Grußworte
    Prof. Dr. Matthias Kleiner
    Präsident der Leibniz-Gemeinschaft

    Stefan Müller, MdB
    Parlamentarischer Staatssekretär, Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

    Dr. Jutta Koch-Unterseher
    Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie & Forschung, Abteilung III Technologie & Forschung

    S. E. Takeshi Nakane
    Botschafter von Japan

    Hiroyuki Tachikawa
    Präsident Toshiba Medical Systems Europe

    Bodo Amelung
    Geschäftsführer Toshiba Medical Systems GmbH Deutschland

    Dr. Andreas Knieriem
    Direktor Zoologischer Garten Berlin AG und Tierpark Berlin-Friedrichsfelde GmbH

    Forschungsperspektiven
    Prof. Dr. Heribert Hofer DPhil
    Direktor Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung (IZW)

    Prof. Dr. Thomas Hildebrandt
    Abteilungsleiter Reproduktionsmanagement am IZW

    Prof. Dr. Hartmut Schwandt
    Leiter 3D-Labor der Technischen Universität Berlin

    Begehung des CT-Komplexes

    Empfang


    Weitere Informationen:

    http://www.izw-berlin.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wirtschaftsvertreter, jedermann
    Biologie, Tier / Land / Forst, Umwelt / Ökologie
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Forschungsprojekte
    Deutsch


    CT-Aufnahme eines Pinguins


    Zum Download

    x

    CT-Aufnahme eines Wolfs


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay