idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
21.05.2019 13:00

Startschuss für die Explore Science-Zeitreise

Renate Ries Medien und Kommunikation
Klaus Tschira Stiftung gGmbH

    Die naturwissenschaftlichen Erlebnistage, Explore Science, der Klaus Tschira Stiftung finden bereits zum 14. Mal vom 22. bis 26. Mai im Mannheimer Luisenpark statt.

    Mannheim. Das Thema Zeit ist in unserer schnelllebigen Gesellschaft aktueller denn je, denn Beschleunigung ist ein Kennzeichen der Moderne. Immer mehr Menschen haben das Gefühl, immer weniger Zeit zu haben. Deshalb dreht sich dieses Jahr bei Explore Science alles um das Thema „Zeit“. Vom Mittwoch, 22., bis Sonntag, 26. Mai, lädt die Klaus Tschira Stiftung Kindergartenkinder, Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte, Familien und alle, die sich ihre Neugier bewahrt haben, zu Explore Science in den Mannheimer Luisenpark ein.

    „Wir freuen uns darauf, auch dieses Jahr die Begeisterung und die Neugier für Naturwissenschaften zu wecken. Wir sind sicher, dass uns das mit dem Thema Zeit gelingen wird“, sagt Beate Spiegel, Geschäftsführerin der Klaus Tschira Stiftung.

    Das zentrale Anliegen von Explore Science ist es, dass Kinder und Jugendliche naturwissenschaftliche Phänomene selbst entdecken und Schüler von Schülern lernen.
    Die Besucher von Explore Science erwarten eine interaktive Ausstellung, Workshops, Mitmachstationen, Bühnen-Shows, Fachvorträge, Musikauftritte und ein naturwissenschaftliches Erlebnistheater für Kinder. Ein traditionelles Explore Science-Programmelement sind die Schülerwettbewerbe. Daher haben auch dieses Jahr Kindergärten und Schulen bereits Wochen vor Explore Science in der Schule oder in ihrer Freizeit begonnen rund um das Thema „Zeit“ zu tüfteln, zu basteln und zu malen.

    Neben 60 Mitmachstationen für verschiedene Altersgruppen gibt es im Luisenpark jede Menge „Zeit“ für Wissenschaftsshows und Vorträge. Auf der Bühne in der Festhalle Baumhain locken neben spannenden Vorträgen von renommierten Referierenden auch zwei Wissenschaftsshows mit dem Titel „Physik der Zeit 1 und 2“ und „Zeit für Physik - die einzige Physikshow in 4D“ die Besucherinnen und Besucher an. Sie können zusammen mit Michael Bradke sowohl auf der Bühne in der Festhalle Baumhain als auch im Zirkuszelt als „Musik-Macher“ mit der Zeit spielen. Unter dem Titel „Auf Sonntag folgt immer der Montag – Wieso eigentlich?“, hält Eva Renz vom Deutschen Uhrenmuseum Furtwangen am Mittwoch, 22. Mai, um 10 Uhr einen Vortrag. Am Wochenende jeweils um 13 Uhr tritt Joachim Hecker vom Science Entertainment auf. Auf der Spiel- und Freizeitwiese sorgen Bildungsclown Jörn, ein naturwissenschaftliches Erlebnistheater und jede Menge Musikauftritte für ein buntes Programm für Kindergärten und Grundschulen.

    Insgesamt beteiligen sich 58 Partner aus Wissenschaft, Forschung und Bildung an Explore Science in Mannheim. Die naturwissenschaftlichen Erlebnistage sind vom Mittwoch, 22. Mai, bis Freitag, 24. Mai von 9 bis 17 Uhr sowie am Samstag, 25. und Sonntag, 26. Mai von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Wie immer ermöglicht die Klaus Tschira Stiftung den kostenlosen Eintritt und den Besuch in den Luisenpark. Gutscheine für den kostenlosen Eintritt sind im Internet zu bekommen (https://www.explore-science.info/mannheim/downloads/).

    Die Klaus Tschira Stiftung:
    Der Physiker und SAP-Mitgründer Klaus Tschira (1940 - 2015) rief 1995 mit privaten Mitteln die Klaus Tschira Stiftung (KTS) ins Leben. Heute gehört die KTS zu den großen Stiftungen Europas. Sie fördert Naturwissenschaften, Mathematik sowie Informatik und möchte zur Wertschätzung dieser Fächer beitragen. Die Unterstützung der Klaus Tschira Stiftung spiegelt sich in den drei Bereichen Bildung, Forschung und Wissenschaftskommunikation wider. Besonderen Wert legt sie dabei auf neue Formen der Vermittlung und Einordnung wissenschaftlicher Themen. Die KTS ist bundesweit tätig in Kindertagesstätten, Schulen, Hochschulen, Forschungseinrichtungen und eigenen Instituten. Für die Verwirklichung all dieser Ziele engagieren sich seit mehr als 20 Jahren Menschen innerhalb und außerhalb der Klaus Tschira Stiftung. www.klaus-tschira-stiftung.de

    Pressekontakt:
    Alev Dreger
    Team Explore Science
    Telefon: (+49) 6221 533 119
    E-Mail: alev.dreger@klaus-tschira-stiftung.de
    Webseite: www.explore-science.info


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, jedermann
    fachunabhängig
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay