Der Wettbewerb um die beste Fabrik in Österreich läuft wieder

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
29.10.2019 12:59

Der Wettbewerb um die beste Fabrik in Österreich läuft wieder

Dr. Elisabeth Guggenberger Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Fraunhofer Austria Research GmbH

    Fraunhofer Austria und das INDUSTRIEMAGAZIN vergeben auch 2020 wieder den begehrten Titel "Fabrik des Jahres - Die beste Produktion Österreichs"

    Bereits zum 10. Mal haben Fraunhofer Austria und das INDUSTRIEMAGAZIN den renommierten Wettbewerb für Produktionsunternehmen in Österreich ausgeschrieben: Fabrik 2020. Der Bewerb, an dem Großunternehmen ebenso wie KMU mit mindestens 50 MitarbeiterInnen teilnehmen können, gilt als die härteste Unternehmens-Challenge des Landes. Einreichungen zur Teilnahme sind noch bis Ende Dezember 2019 möglich.

    Namhafte Unternehmen wie Melecs EWS GmbH, Flex, Kostwein Maschinenbau oder die Infineon Technologies Austria AG haben den mehrstufigen Prozess in den vergangenen Jahren bereits siegreich durchlaufen. Nun ist die Bewerbung für die Vorauswahl wieder möglich. Die Betriebe, die sich erfolgreich für die Vor-Ort-Evaluierung qualifizieren, werden von den Expertinnen und Experten von Fraunhofer Austria eingehend analysiert und die Produktionsstätten auf Herz und Nieren geprüft.

    Wer den begehrten Preis mit nach Hause nehmen kann, zeigt sich schließlich im Finale, das am 24. September 2020 im Rahmen der Fabrik-Konferenz beim Vorjahres-Sieger Melecs EWS GmbH in Siegendorf veranstaltet wird. Die Finalisten präsentieren die Vorteile ihrer Produktion auf der Bühne und besichtigen anschließend gemeinsam mit den Teilnehmern der Fachkonferenz das Produktionswerk des Autozulieferers. Eine hochkarätige Jury wählt dann neben den Gewinnern in den Kategorien "Efficient Factory", "Smart Factory" und "Green Factory" den Gesamtsieger aus, dem der begehrte Titel "Fabrik 2020 - Die beste Produktion Österreichs" verliehen wird.

    Eines erhalten allerdings mit Sicherheit alle evaluierten Unternehmen: tiefe Einblicke in das Verbesserungspotenzial der eigenen Produktions- und Logistikabläufe, Informationen über potenzielle Handlungsfelder, Benchmarks zu anderen Unternehmen und Best Practices, sowie eine unabhängige und objektive Evaluierung durch die Expertinnen und Experten von Fraunhofer Austria mit individuellem Feedback.

    Anmeldung zur Teilnahme am Wettbewerb sowie zur Teilnahme an der Fabrikkonferenz auf https://fabrik2020.at/


    Wissenschaftliche Ansprechpartner:

    Fraunhofer Austria Research GmbH
    Marius Lütkemeyer, MSc
    marius.luetkemeyer@fraunhofer.at
    +43 676/88861652
    www.fraunhofer.at


    Weitere Informationen:

    https://fabrik2020.at/


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Wirtschaftsvertreter
    fachunabhängig
    überregional
    Wettbewerbe / Auszeichnungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay