Offene Werksschau von Doktorarbeiten

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
30.10.2019 15:35

Offene Werksschau von Doktorarbeiten

Peter Kuntz Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Universität Trier

    Bei einer Graduiertenkonferenz an der Universität Trier zeigen Promovierende verschiedener Hochschulen und Fächer ihre Forschungsarbeiten.

    „Wir haben festgestellt, dass es sehr hilfreich sein kann, wenn man sein Promotionsprojekt in 15 Minuten jemanden präsentieren muss, der keine Ahnung vom Thema hat“, erklärt Natalie Tröller. Die Politikwissenschaftlerin promoviert an der Universität Trier zu internationalen Beziehungen und organisiert gemeinsam mit der Rechtswissenschaftlerin Camilla Haake die 1. Interdisziplinäre Graduiertenkonferenz, die am 6. Dezember 2019 an der Universität Trier stattfinden wird. Mit der Konferenz und ihrer neuen Hochschulgruppe „DocColloq“ wollen sie den Austausch und die Vernetzung zwischen Promovierenden verschiedener Fächer und Hochschulen deutschlandweit fördern. Camilla Haake: „Es sind oft ähnliche Herausforderungen, vor denen man bei einer Doktorarbeit steht. Mit der Interdisziplinären Graduiertenkonferenz wollen wir auch Kooperationen zwischen Promovierenden ermöglichen.“

    Aber auch der Öffentlichkeit wollen die Promovierenden bei der Interdisziplinären Graduiertenkonferenz ihre Arbeiten und damit auch die Vielfalt universitärer Forschung präsentieren. Alle Interessierten sind eingeladen, sich alle oder auch nur einzelne der 15-minütigen Kurzvorträge anzuhören, und die Poster-Ausstellung zu besuchen. Das Programm wird Mitte November unter http://www.doccolloq.uni-trier.de veröffentlicht.

    Bis zum 6. November haben Nachwuchswissenschaftler, die aktiv an der Konferenz teilnehmen wollen, noch die Gelegenheit, Abstracts für Vorträge und Poster bei den beiden Organisatoren einzureichen. Dabei ist es unerheblich, ob es sich um das Promotionsprojekt, das Ergebnis eines aktuellen Papers oder die Präsentation auf der nächsten Fachtagung handelt. Bewerben können sich alle in- und ausländischen Promovierenden unabhängig von Fachrichtung, Stand der Promotion oder institutioneller Anbindung. Ebenso sind Bewerbungen von Masterabsolventen oder Masterstudierenden, die bereits eine Promotionsidee entwickelt haben, erwünscht. Die 15- bis 20-minütigen Vorträge können sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch gehalten werden.

    Interdisziplinäre Graduiertenkonferenz
    Datum: 6.12.2019
    Ort: Universität Trier, Gebäude N, Raum N3
    Anmeldung: um Anmeldung bis 1.12.2019 wird gebeten
    (per Mail: troeller@uni-trier.de, haakec@uni-trier.de)


    Wissenschaftliche Ansprechpartner:

    Hochschulgruppe
    DocColloq
    troeller@uni-trier.de
    haakec@uni-trier.de
    http://www.doccolloq.uni-trier.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    jedermann
    fachunabhängig
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft
    Deutsch


    Natalie Tröller und Camilla Haake von der Hochschulgruppe „DocColloq“ organisieren die 1. Interdisziplinäre Graduiertenkonferenz an der Universität Trier.


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay