idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
14.09.2000 12:09

UKBF: Wechselim Amt des Ärztlichen Direktors

Dipl.Pol. Justin Westhoff UKBF-Pressestelle / MWM-Vermittlung
Universitätsklinikum Benjamin Franklin

Mediendienst Nr. 89
Prof. Dr.med. Ernst-Otto Riecken, Direktor der Medizinischen Klinik I (Gastroenterologie und Infektiologie) am Universitätsklinikum Benjamin Franklin (UKBF) / Fachbereich Humanmedizin der Freien Universität Berlin, wird mit Ende September 2000 emeritiert und übergibt am 2. Oktober sein Amt als Ärztlicher Direktor an Prof. Dr.med. Wolfgang Hinkelbein, Direktor der Klinik für Radioonkologie und Strahlentherapie am UKBF.

Professor Riecken wurde am 23. Mai 1932 in Kiel geboren, studierte Medizin in Kiel und Freiburg und wurde nach Ausbildungsstationen in Hamburg, Besançon (Frankreich), Tübingen und London 1975 zum Professor an die Universität Marburg berufen und kam 1978 nach Berlin.Riecken hat mit seiner klinischen Tätigkeit sowie zahlreichen wissenschaftlichen Arbeiten auf dem Gebiet der Magen-Darm-Erkrankungen große Verdienste erworben. Er ist Mitglied zahlreicher deutscher und internationaler Fachgesellschaften, war unter anderem Vorsitzender der Berliner Medizinischen Gesellschaft und wurde noch kürzlich zum "Fellow des Royal College of Physicians" in London gewählt, eine Ehre, die nur sehr wenigen nicht-britischen Wissenschaftlern zuteil wird.1985 bis 1987 war Prof. Riecken Dekan des Fachbereichs Humanmedizin am damaligen Klinikum Steglitz der FU, seit 1998 hatte er das Amt des Ärztlichen Direktors am nunmehrigen Universitätsklinikum Benjamin Franklin inne.
Professor Hinkelbein wurde am 15. Februar 1948 in Nürnberg geboren und studierte Medizin in Freiburg. 1983/1984 erfolgten die Anerkennungen als Arzt für Radiologie und Strahlentherapie. Den Lehrstuhl für Radioonkologie und Strahlentherapie am UKBF besetzt Hinkelbein seit 1984. Er ist zudem Vorsitzender des Tumorzentrums am UKBF.Hinkelbein ist ebenfalls Mitglied zahlreicher Fachgesellschaften, die er zum Teil mitbegründet hat und kann mehr als 150 wissenschaftliche Publikationen vorweisen.Seit März 1997 ist Prof. Hinkelbein Stellvertretender Ärztlicher Direktor und per 1.10.2000 wurde er zum Ärztlichen Direktor am UKBF gewählt.

Amtsübergabe:
2.10.2000, 11.00 Uhr
Ort:
Universitätsklinikum Benjamin Franklin, Hörsaal West Hindenburgdamm 30, 12200 Berlin
Ansprechpartnerin:
Heidrun Ohk, Tel.: (030) 8445-3030, Fax: -4330


Ergänzung vom 15.09.2000

Prof. Hinkelbein (neuer Ärztlicher Direktor des Universitätsklinikums Benjamin Franklin /UKBF) hat den Lehrstuhl für Radioonkologie und Strahlentherapie am Fachbereich Humanmedizin der FU Berlin seit 1994 (nicht: 1984) inne.


Merkmale dieser Pressemitteilung:
Ernährung / Gesundheit / Pflege, Medizin
überregional
Buntes aus der Wissenschaft, Personalia
Deutsch


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
Okay