idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
03.03.2011 09:13

Noch freie Studienplätze am RheinAhrCampus in Remagen

Dipl.-Betriebswirtin (FH) Nadine Schmitz RheinAhrCampus Remagen Pressestelle
Fachhochschule Koblenz / RheinAhrCampus Remagen

    Bewerbungen werden am RheinAhrCampus in Remagen, einem Standort der Fachhochschule Koblenz, auch nach Ablauf der Bewerbungsfrist noch bis zum 18. März entgegen genommen

    Remagen. Schon März und noch keinen Studienplatz für das kommende Sommersemester? Der RheinAhrCampus in Remagen bietet Unentschlossenen nun auch nach Ablauf der offiziellen Bewerbungsfrist noch die Möglichkeit, sich für einen freien Studienplatz zum Sommersemester zu bewerben. In den zulassungsbeschränkten Studiengängen "Medizintechnik und Sportmedizinische Technik" und "Betriebswirtschaftslehre: Gesundheits- und Sozialwirtschaft" werden Bewerbungen noch bis zum 18. März gerne entgegen genommen. Vorlesungsbeginn ist der 29. März.

    Am RheinAhrCampus studieren derzeit etwa 2.800 Studierende. Nur zwanzig Kilometer von Bonn entfernt, ist er einer von drei Standorten der Fachhochschule Koblenz. Studiengebühren werden nach Landesrecht in Rheinland-Pfalz nicht erhoben. Die starke Praxisorientierung des Studiums, die Vermittlung fächerübergreifender Kenntnisse und die Kooperation mit regionalen und überregionalen Unternehmen bieten gute Berufsaussichten für die Studierenden in Remagen.

    Der Studiengang "Medizintechnik und Sportmedizinische Technik" richtet sich an alle, die sich für Naturwissenschaften und Technik begeistern. Absolventen dieses Studiengangs arbeiten in der Forschung und Entwicklung, in der Geräte- und Softwareentwicklung oder auch in der Fertigung und Qualitätssicherung. Der starke Anwendungsbezug des Studiums und moderne Studieninhalte sorgen dafür, dass die Studierenden bereits vor dem Abschluss ihres Studiums von Unternehmen angeworben werden.

    Der Studiengang "Betriebswirtschaftslehre: Gesundheits- und Sozialwirtschaft" vermittelt die gesamte Bandbreite betriebswirtschaftlicher Kenntnisse. Zusätzlich erwerben Studierende durch die Vertiefungsrichtung Spezialistenwissen für Berufsfelder in der Gesundheits- und Sozialwirtschaft. Absolventen des Studiengangs arbeiten z.B. in stationären und ambulanten Einrichtungen, bei Unternehmensberatungen, Sozialversicherungen, Pharmaunternehmen oder Wohlfahrtsverbänden.

    Das Studium schließt mit dem Bachelor of Science (B.Sc.) in den mathematisch-technischen und mit dem Bachelor of Arts (B.A.) in den betriebswirtschaftlichen Studiengängen ab. Diese Abschlüsse sind Zugangsvoraussetzung zum weiterführenden Masterstudium.

    Sind Sie neugierig geworden? Nähere Informationen zu den Studiengängen und dem RheinAhrCampus finden Sie unter http://www.rheinahrcampus.de. Für weitere Auskünfte stehen die Ansprechpartner am Campus auch gerne persönlich zur Verfügung (02642/932-0).


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler, Studierende, Wirtschaftsvertreter, jedermann
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Informationstechnik, Medizin, Pädagogik / Bildung, Wirtschaft
    überregional
    Organisatorisches, Schule und Wissenschaft
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).