idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
14.03.2011 15:37

Menschen und Maschinen mit Köpfchen

Sonja Henning Unternehmenskommunikation
Bayern Innovativ Gesellschaft für Innovation und Wissenstransfer mbH

    • Exzellenzcluster CoTeSys forscht an Kognition für technische Systeme
    • Insgesamt 33 Unternehmen und 12 Institutionen auf 3 Gemeinschaftsständen
    • Einladung zum Bayerntag am Mittwoch, 6. April ab 11:00 Uhr in Halle 2 Stand A54

    Nürnberg/Hannover, März 2011

    Halle 2 Research & Technology

    Der Roboter ELIAS wird in Halle 2 durch die Gänge fahren und die Aufmerksamkeit auf sich lenken, indem er den Menschen in die Augen schaut. In diesem Forschungsprojekt des Exzellenzclusters CoTeSys wird untersucht, wie wichtig der Blickkontakt für die Kommunikation ist, um Roboter flexibel in Produktionsprozessen oder in der Pflege einsetzen zu können. Es geht darum, die Absicht eines menschlichen Gegenübers über seine Augenbewegung zu erkennen. ELIAS ist mit einer EyeSeeCam ausgestattet, einem der schnellsten Eye-Tracker weltweit. Mit dieser Kamera kann in Echtzeit erfasst werden, was der Benutzer – in diesem Fall ELIAS – sieht, dadurch können die Augenbewegungsmuster wie bei einem Menschen simuliert werden, was die zukünftige Kommunikation angenehmer macht.

    Diese Technologie ist ein Teil der Entwicklungsstrategie von CoTeSys mit der Zielsetzung, Maschinen zu entwickeln, die wissen, was sie tun. Auf dieser Basis sollen sie dynamisch auf Situationen in der sie umgebenden Umwelt reagieren, ohne dass das System davor schon auf alle zu meisternden Umstände vorbereitet wurde.

    Eine besondere Innovation präsentiert auch SINUSS°, eine Ausgründung der TU München, in Halle 2 auf Stand A54 mit ihrem In-Ear-Körpertemperatur- und Pulsmesser. So können sich Marathonläufer und Freizeitsportler in Zukunft den Brustgurt sparen und bequem im Ohr den Puls messen. Weitere Einsatzmöglichkeiten bestehen in der Industrie bei z. B. Hochofenarbeitern oder Mitarbeitern, die unter hohen körperlichen Belastungen tätig sind, indem als Überhitzungsschutz die Körperkerntemperatur fortlaufend und gemessen wird. Dies war bisher nur über unangenehme Körpersonden möglich.

    Neben herausragenden wissenschaftlichen Projekten bieten die Gemeinschaftsstände der Bayern Innovativ aber auch einen Einblick in richtungweisende Innovationen bayerischer Unternehmen.

    Halle 5 Industrial Supply

    Die Pfeifer Seil- und Hebetechnik GmbH aus Memmingen (Halle 5, Stand B26) stellt ein neuartiges Verfahren zur Schweißnaht-Nachbehandlung vor. Mit diesem Prozess wird die Ermüdungsfestigkeit von Schweißnähten deutlich verbessert und die Lebensdauer wird fünf- bis fünfzehnfach erhöht. Das bedeutet eine Steigerung an Sicherheit und Zuverlässigkeit der Schweißnähte sowie eine Reduzierung des Aufwands bei Herstellung und Wartung geschweißter Konstruktionen.

    Halle 13 Energy

    Für die Erschließung einzigartiger Eigenschaften des Rohstoffs Naturgraphit für vielfältigste Anwendungen steht das Unternehmen SGL Carbon GmbH aus Meitingen (Halle 13, Stand C42): Der neuartige Werkstoff ECOPHIT® ist ein extremes Leichtgewicht, verfügt über herausragende thermische und elektrische Leitfähigkeit und kann bestens für die Wärmeübertragung in vielen Heiz- und Kühlanwendungen eingesetzt werden.

    Aufgrund des weiten Themenspektrums mit unterschiedlichen Ziel- und Kundengruppen ist der Gemeinschaftsstand Bayern Innovativ auf der Hannover Messe in insgesamt drei Hallen vertreten: in der Forschungs-Halle 2 Stand A54, in der Zulieferer-Halle 5 Stand B26 und in der Energie-Halle 13 Stand E42.

    Die gesamte Liste der Aussteller mit Informationen zu Produkten und Projekten finden Sie hier: http://www.bayern-innovativ.de/hannovermesse2011

    Einladung zum Bayerntag am 6. April 2010 ab 11:00 Uhr Halle 2 Stand A 54

    Am Mittwoch, den 6.April 2011 findet der traditionelle Bayerntag statt. In diesem Rahmen werden bayerische Innovationen in angenehmer Atmosphäre vorgestellt.

    Um 18.00 Uhr beginnt die „Bayern Party“. Zu allen Terminen sind alle Aussteller der Hannover Messe und Medienvertreter herzlich eingeladen.


    Weitere Informationen:

    http://Weitere Informationen: http://www.bayern-innovativ.de/hannovermesse2011/presse


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wirtschaftsvertreter
    Elektrotechnik, Energie, Maschinenbau, Medizin, Wirtschaft
    überregional
    Forschungs- / Wissenstransfer
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).