idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
18.03.2011 08:41

Medizinische Informatik präsentiert sich erstmals auf der 4. conhIT in Berlin

Heike Wesener Pressestelle Campus Heilbronn
Hochschule Heilbronn

    - Deutschlands bedeutendste Branchenmesse für Healthcare IT: 5. bis 7. April 2011
    - Medizinische Informatik: Gemeinsames Angebot der Universität Heidelberg und Hochschule Heilbronn

    Heilbronn, März 2011. Der Studiengang Medizinische Informatik Heidelberg/Heilbronn präsentiert sich in diesem Jahr erstmals auf der 4. conhIT, der bedeutendsten Branchenmesse für Healthcare IT. Vom 5. bis 7. April 2011 wird auf dem Berliner Messegelände gezeigt, wie IT-Lösungen helfen, die Effizienz und Qualität in der Gesundheitsversorgung zu verbessern. Neben der eigentlichen Industriemesse finden ein Kongress – die so genannte Akademie – und Networking-Events statt. Der Studiengang Medizinische Informatik, ein gemeinsames Angebot der Exzellenzuniversität Heidelberg und der Hochschule Heilbronn, ist mit einem eigenen Stand im Hochschulpavillon vertreten. Neben dem Bachelor- und Masterstudiengang werden auch Projekte von Professoren, Assistenten und Studierenden vorgestellt, um Interessierten einen Einblick in Forschung und Lehre der Medizinischen Informatik zu gewähren. „Keine Frage, die Gesundheitswirtschaft boomt und ohne Informatik ist die moderne Medizin heute nicht mehr denkbar“, fasst Prof. Christian Fegeler von der Hochschule Heilbronn die glänzenden Zukunftsaussichten der MI-Absolventen zusammen. „Unser Studiengang ist der älteste Europas in diesem Bereich und gilt in der Branche – nicht nur aufgrund seiner engen Verzahnung zwischen Theorie und Praxis – als einer der führenden. Mit unserer Präsenz in Berlin möchten wir diese Position weiter stärken und gleichzeitig für neue Studierende werben.“ Informationen zur conhiT unter www.conhit.de.

    Fachbranche und Unternehmen stellen sich vor – Studierende knüpfen Kontakte
    Im Hochschulpavillon der Branchenmesse conhIT besteht die Möglichkeit, sich intensiv über Ausbildungsangebote im Bereich Gesundheitswesen und Informatik informieren. Auch können Kontakte zu Unternehmen – also späteren Arbeitgebern – sowie weiteren Einrichtungen der Fachbranche geknüpft werden. Als besonderes Highlight für den Nachwuchs findet im Rahmen der Networking-Events am 6. April der „conhIT-Karrieretag“ mit speziellen Veranstaltungen zum Thema Ausbildung im Bereich Gesundheitswesen und IT statt. Das Programm umfasst unter anderem einen „Karriere-Workshop“ und den „Speakerscorner“ (Karriereforum), auf dem sich Unternehmen und Einrichtungen des Gesundheitswesens, wie beispielsweise Krankenhäuser, als Arbeitgeber vorstellen. Für Schulklassen kann der Eintritt zum Karrieretag nach vorheriger Anmeldung per E-Mail wesentlich ermäßigt werden. Am letzten Tag der conhIT steht für MI-Studierende eine besondere Art der praktischen Fortbildung auf dem Programm: Sie besuchen das IT-Ressort von „Vivantes - Netzwerk für Gesundheit“, dem größten kommunalen Krankenhauskonzern Deutschlands, um hautnah in der Praxis die Anforderungen, den Einsatz und die Anwendung von IT im Gesundheitswesen vor Ort kennen zu lernen.
    ______________________________________________________________________

    Hochschule Heilbronn – Kompetenz in Technik, Wirtschaft und Informatik
    Mit 6.400 Studierenden ist die staatliche Hochschule Heilbronn die größte der Region und gehört mit zu den führenden Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. 1961 als Ingenieurschule gegründet, liegt heute der Kompetenz-Schwerpunkt auf den Bereichen Technik, Wirtschaft und Informatik. Angeboten werden an den drei Standorten Heilbronn, Künzelsau und Schwäbisch Hall und in sieben Fakultäten insgesamt 42 Bachelor- und Masterstudiengänge. Die Hochschule fühlt sich dem Leistungsprinzip und Elitegedanken verpflichtet und fördert den wissenschaftlichen Nachwuchs.

    Weitere Informationen und Studienberatung: Prof. Dr. Christian Fegeler, Hochschule Heilbronn, Max-Planck-Straße 39, 74074 Heilbronn, Telefon: 0 71 31-504-493, E-Mail: cfegeler@hs-heilbronn.deInternet: www.mi.hs-heilbronn.de

    Pressekontakt Hochschule Heilbronn: Heike Wesener (Kommunikation und Marketing),
    Max-Planck-Str. 39, 74081 Heilbronn, Telefon: 0 71 31-504-499, Telefax: 0 71 31-504-559,E-Mail: wesener@hs-heilbronn.de, Internet: www.hs-heilbronn.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Informationstechnik, Medizin
    überregional
    Forschungs- / Wissenstransfer
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).