idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
24.03.2011 14:59

Einladung zur Pressekonferenz der Deutschen Atemwegsliga

Dr. Ulrich Kümmel Pressearbeit
Deutsche Atemwegsliga e.V.

    Termin: 7. April 2011, 15.00 Uhr, Messe Dresden

    Experten von Deutscher Atemwegsliga, Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA) und der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) erläutern die aktuelle Versorgungssituation von Atemwegspatienten, decken Mängel auf und stellen Lösungsmöglichkeiten vor.

    Pressekonferenz der Deutschen Atemwegsliga
    "Optionen für eine bessere Versorgung von Patienten mit Asthma und COPD"
    im Rahmen des 52. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP)
    7. April 2011, 15.00 Uhr
    Börse Dresden in der Messe Dresden

    Programm

    15.00 – 15.05 Uhr
    Begrüßung und Einführung
    Prof. Dr. med. Heinrich Worth, Fürth, Vorsitzender der Deutschen Atemwegsliga e. V.

    15.05 – 15.25 Uhr
    "Therapie des Asthma bronchiale
    Patientenperspektiven: Wunsch und Wirklichkeit"
    Dr. med. Heidrun Lingner, Hannover

    15.25 – 15.45 Uhr
    "Die Rolle des Apothekers in der Vermittlung der Inhalationstechnik bei Patienten mit obstruktiven Atemwegserkrankungen"
    Prof. Dr. rer. nat. Martin Schulz, Berlin

    15.45 – 16.05 Uhr
    "Wie kann die Versorgung von Patienten mit Asthma und COPD verbessert werden?"
    Prof. Dr. med. Heinrich Worth, Fürth

    ab 16.05 Uhr
    Verleihung des GSK-Stipendiums für klinische Pneumologie 2011
    Prof. Dr. med. Heinrich Worth, Fürth

    Verleihung des Ehrenpreises der Patientenliga Atemwegserkrankungen e. V.
    Dr. med. Michael Köhler, Gau-Algesheim

    Anmeldung erforderlich!


    Weitere Informationen:

    http://bit.ly/dG2S7z - Programm und Anmeldung


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Medizin
    überregional
    Pressetermine
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).