idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
29.03.2011 15:41

Georg von Holtzbrinck Preis für Wissenschaftsjournalismus - in 3 Tagen Ende der Bewerbungsfrist!

Ursel Zetzsche Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Veranstaltungsforum der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck GmbH

    Für die Bewerbung 2011 sind drei Arbeitsproben aus den letzten zwei Jahren, davon mindestens eine aus dem Zeitraum vom 1. März 2010 bis 31. März 2011 einzureichen.

    BEWERBUNGSSCHLUSS IST DER 1. APRIL 2011.

    Teilnahmeberechtigt sind alle deutschsprachigen und/oder in deutschsprachigen Medien veröffentlichenden Journalistinnen und Journalisten.

    Der Preis ist mit 5.000 EUR dotiert und wird jeweils vergeben in den beiden Kategorien:
    • Print (Zeitungen und Zeitschriften)
    • Elektronische Medien (TV, Hörfunk, Online-Formate)

    Die Auszeichnung für den Georg von Holtzbrinck Preis für Wissenschaftsjournalismus kann für einzelne Beiträge, Formate und Sendekonzepte oder für eine herausragende Arbeit im Bereich Print und/oder im Bereich elektronische Medien erfolgen. Die Bewerbungsunterlagen und weitere Informationen sind unter http://www.vf-holtzbrinck.de abrufbar oder per E-Mail gvhpreis[at]vf-holtzbrinck.de zu erhalten.

    Die Auswahl der Preisträgerin/des Preisträgers erfolgt im Oktober 2011 durch eine hochkarätige Jury unter Vorsitz von Dr. Stefan von Holtzbrinck.

    Kontakt
    Veranstaltungsforum der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck GmbH
    Taubenstraße 23 | 10117 Berlin | Telefon 030 / 27 87 18–20 | Fax 030 / 27 87 18-18


    Weitere Informationen:

    http://www.vf-holtzbrinck.de/de/veranstaltungen/preise/georg-von-holtzbrinck-pre...


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Biologie, Chemie, Geowissenschaften, Medizin, Physik / Astronomie
    überregional
    Wettbewerbe / Auszeichnungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).