idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
04.04.2011 10:15

Einladung zur 77. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie

Christiane Limberg Pressestelle
Deutsche Gesellschaft für Kardiologie - Herz- und Kreislaufforschung e.V.

    Vom 27. – 30. April 2011 werden im Congress Center Rosengarten in Mannheim mehr als 7000 Kardiologen aus 25 Nationen erwartet

    Von Mittwoch, 27. April, bis Samstag, 30. April 2011, findet im Congress Center Rosengarten in Mannheim die 77. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK) statt, zu der wir Sie herzlich einladen.

    Die Jahrestagung, zu der mehr als 7000 aktive Teilnehmer aus 25 Nationen erwartet werden, bietet eine umfassende Übersicht aller Gebiete der kardiovaskulären Medizin von der Grundlagenforschung bis hin zu aktuellen klinischen Studien. Der Kongress steht in diesem Jahr unter dem Motto „Herzinsuffizienz und Regeneration“. Kongresspräsident ist Prof. Dr. Gerd Hasenfuß aus Göttingen.

    Pressekonferenzen und Presseaussendungen:
    Die DGK wird auf dem Kongress fünf Pressekonferenzen zu aktuellen Themen anbieten und entsprechende Pressemitteilungen versenden. Die Referenten geben wir Ihnen in Kürze bekannt.

    Mittwoch, 27. April 2011:
    - 11.30 – 12.30 (Herzkreislauf-Medizin – Umgang mit der Zukunft)

    Donnerstag, 28. April 2011:
    - 9.30 – 10.30 Uhr (Arterielle Hypertonie – Einflussmöglichkeiten über die medikamentöse Therapie hinaus)

    - 12 – 13 Uhr (Medikamentenwirkung auf Devices)

    - 14.30 – 15.30 Uhr (Interventionelle Herzklappen-Therapie)

    - 16.30 – 17.30 Uhr (Aspekte der Versorgungsforschung)

    Der Preis für Wissenschaftsjournalismus der DGK wird am Freitag, 29. April, um 10.30 Uhr auf der Bühne im Saal 1 (Mozartsaal) im Rahmen der Postersession verliehen. Diesjähriger Preisträger ist Ranga Yogeshwar/WDR.

    Akkreditierung:
    Wenn Sie die 77. Jahrestagung der DGK besuchen möchten, akkreditieren Sie sich als Medienvertreter bitte vorab in der Pressestelle der DGK in Düsseldorf oder bei Ihrem Kongressbesuch direkt im Pressebüro/Raum Chopin – nicht am Tagungsschalter. Voraussetzung für die Akkreditierung ist entweder ein Presseausweis oder ein Schreiben Ihrer Redaktion. Eine Vorab-Akkreditierung ist bis zum 20. April per E-Mail möglich: limberg@dgk.org.

    Weitere Informationen:
    Deutsche Gesellschaft für Kardiologie
    Christiane Limberg
    Achenbachstr. 43,
    40237 Düsseldorf
    Tel.: 0211/600 692-51
    Fax: 0211/600 692-10
    E-Mail: limberg@dgk.org

    Mit herzlichen Grüßen,

    Prof. Dr. Eckart Fleck, Pressesprecher der DGK (Berlin)
    Christiane Limberg, Pressereferentin der DGK (Düsseldorf)

    Die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie – Herz und Kreislaufforschung e.V. (DGK) mit Sitz in Düsseldorf ist eine wissenschaftlich medizinische Fachgesellschaft mit heute mehr als 7500 Mitgliedern. Ihr Ziel ist die Förderung der Wissenschaft auf dem Gebiet der kardiovaskulären Erkrankungen, die Ausrichtung von Tagungen und die Aus-, Weiter- und Fortbildung ihrer Mitglieder. 1927 in Bad Nauheim gegründet, ist die DGK die älteste kardiologische Gesellschaft in Europa. Weitere Informationen unter www.dgk.org.


    Weitere Informationen:

    http://www.dgk.org


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Medizin
    überregional
    Pressetermine, Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).