idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
13.04.2011 11:36

Informationstag zum Studium der Musiktherapie an der SRH Hochschule Heidelberg

Sabrina Lieb Pressestelle
SRH Hochschule Heidelberg

    Musik weckt Erinnerungen, beruhigt und macht wahlweise fröhlich oder melancholisch. Dass sie auch heilende Wirkung hat, ist längst bekannt: Bereits seit Jahrzehnten wird die moderne Musiktherapie zur Behandlung von verschiedenen Erkrankungen eingesetzt.

    An der Fakultät für Therapiewissenschaften der SRH Hochschule Heidelberg werden Musiktherapeuten in einem Bachelor- und zwei Masterstudiengängen ausgebildet.
    Einen ersten Einblick in das Studium erhalten Studieninteressierte an einem der Informationstage, die von der Fakultät für Therapiewissenschaften regelmäßig angeboten werden. In Vorträgen, praktischen Veranstaltungen und persönlichen Gesprächen mit den Dozenten gibt es dort umfassende Informationen zu

     Bewerbungs- und Zulassungsverfahren
     Fachspezifische Aufnahmeprüfung
     Studieninhalte und Studienstruktur
     Studienfinanzierung
     Musiktherapeutische Arbeitswirklichkeit

    Alle Studieninteressierten sind herzlich eingeladen:

    Informationstag zum Studium der Musiktherapie
    Dienstag, 10. Mai 2011, 10:00 – 15:15 Uhr

    SRH Hochschule Heidelberg
    Maaßstraße 26
    69123 Heidelberg

    Eine vorherige Anmeldung wird erbeten unter therapiewissenschaften@fh-heidelberg.de oder telefonisch unter 06221 – 88 4150. Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, ob Sie sich für ein Bachelor- oder ein Masterstudium interessieren.


    Weitere Informationen:

    http://www.fh-heidelberg.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler, Studierende
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Medizin, Musik / Theater
    überregional
    Pressetermine, Studium und Lehre
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).