idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
13.04.2011 11:53

Urologe Michel vertritt sein Fach regional sowie bundes- und europaweit

Dr. Eva Maria Wellnitz Wissenschaftskommunikation der Medizinischen Fakultät
Universitätsmedizin Mannheim

    Mannheimer Klinikdirektor in den Vorstand der Südwestdeutschen Gesellschaft für Urologie gewählt

    Professor Dr. Maurice S. Michel, Direktor der Klinik für Urologie der Universitätsmedizin Mannheim (UMM), ist in der vergangenen Woche, auf der Jahrestagung der Südwestdeutschen Gesellschaft für Urologie in Tübingen, einstimmig in der Vorstand der Fachgesellschaft gewählt worden. Professor Michel ist bereits Mitglied im Vorstand sowohl der Deutschen als auch der Europäischen Urologischen Fachgesellschaft. Mit der Wahl in den Vorstand der Südwestdeutschen Fachgesellschaft kann sich der 41-jährige Klinikchef nun auch in der Region noch stärker für die Weiterentwicklung seines Faches einsetzen und dabei Synergien aus seinem deutschland- und europaweiten Engagement ziehen.

    Die Südwestdeutsche Gesellschaft für Urologie e.V. wurde vor fast 50 Jahren gegründet. Mit rund 400 Mitgliedern aus Baden-Württemberg sowie den angrenzenden Bundesländern Rheinland-Pfalz, Hessen und Saarland, ist sie die zweitgrößte urologische Fachgesellschaft in Deutschland.

    Mit seiner Wahl holt Professor Michel im Jahr 2014 die Jahrestagung der Fachgesellschaft in den Mannheimer Rosengarten. Zu dem viertägigen Kongress werden rund 1.000 Ärzte erwartet.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Medizin
    überregional
    Personalia, Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).