idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
13.04.2011 13:29

Mehr wissen, gesünder leben: Bündnis gegen Depression erhält Auszeichnung der FTD

Dr. Christine Rummel-Kluge Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Stiftung Deutsche Depressionshilfe

    Mit einem Leitfaden für Ärzte, um Betroffenen und deren Angehörigen krankheitsspezifischem Wissen zu Depression zu vermitteln, gewinnt das Deutsche Bündnis gegen Depression in Kooperation mit der Techniker Krankenkasse erstmalig beim Ideenpark Gesundheitswirtschaft der Financial Times Deutschland.

    Ziel des neu entwickelten Leitfadens und dem dazugehörigen Informationsmaterial für Patienten und Angehörige ist es, das Wissen über Depression zu stärken. Die Vermittlung von Information über ein körperliches oder psychisches Leiden hilft nachweislich den eigenverantwortlichen Umgang mit der Erkrankung zu steigern. Dies mindert wiederum das Risiko eines Rückfalls und trägt damit aktiv zur Verbesserung der Lebensqualität der Betroffenen bei.
    Die vom Deutschen Bündnis gegen Depression entwickelten Materialien ermöglichen die Durchführung von sogenannten Psychoedukationsgruppen. In diesen wird einerseits Wissen über Depression vermittelt und gleichzeitig der aktive Umgang mit der Erkrankung gestärkt. Das bundesweite Netzwerk des Deutschen Bündnisses gegen Depression mit über 65 regionalen Bündnis-Partnern stellt dabei die optimale Voraussetzung für eine flächendeckende Etablierung solcher Gruppen dar. Somit fördert dieses Vorhaben in vielfältiger Weise eine bessere Versorgung depressiv erkrankter Menschen.

    Bereits zum sechsten Mal zeichnet die Financial Times Deutschland die innovativsten Ideen und Projekte für eine verbesserte Gesundheits-versorgung aus. Eine Expertenrunde bewertete die eingereichten Vorschläge dabei anhand der Kriterien Innovationsgrad, Relevanz, Qualität, Durchsetzbarkeit und Reichweite.

    Das Deutsche Bündnis gegen Depression e.V. ist ein unabhängiger, gemeinnütziger Verein für Betroffene und Angehörige, Experten und in der Versorgung tätige Personen und agiert unter dem Dach der Stiftung Deutsche Depressionshilfe. Ziel ist die Aufklärung über Depression in der Öffentlichkeit und eine verbesserte Versorgung Betroffener.

    Kontakt:
    Dipl.-Psych. Ines Heinz
    Deutsches Bündnis gegen Depression e.V.
    Semmelweisstr. 10, 04103 Leipzig
    Tel.: 0341/972 45 85, Fax: 0341/942 45 39
    info@buendnis-depression.de
    http://www.buendnis-depression.de
    http://www.deutsche-depressionshilfe.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Medizin, Pädagogik / Bildung, Psychologie
    überregional
    Forschungs- / Wissenstransfer, Wettbewerbe / Auszeichnungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).