idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
05.05.2011 09:13

Vereinbarung zum Ausbau der Medizinstudienplätze in NRW unterzeichnet

Dirk Borhart Pressereferat
Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung NRW

    Land und Hochschulen schaffen bis 2015 insgesamt 935 zusätzliche Medizinstudienplätze in NRW

    Das Land Nordrhein-Westfalen und sechs staatlich finanzierte Universitäten mit Medizinfakultät in Nordrhein-Westfalen haben heute die Aufnahme von insgesamt 935 zusätzlichen Studienanfängerinnen und Studienanfängern in der Medizin in den Jahren 2011 bis 2015 verabredet. Eine entsprechende Vereinbarung unterzeichneten Wissenschaftsministerin Svenja Schulze, die Rektorin der Universität Münster und die Rektoren der Universitäten in Aachen, Bochum, Düsseldorf, Duisburg-Essen und Köln. Damit kann vorübergehend die Zahl der Medizinstudienplätze um jährlich rund 10 Prozent gesteigert werden. Das Land sichert den Hochschulen hierfür aus dem Hochschulpakt von Bund und Ländern in den kommenden Jahren insgesamt 50 Millionen Euro zu.

    „Damit haben auch diejenigen gute Chancen auf einen Medizinstudienplatz, die zu einer Zeit ihr Studium aufnehmen wollen, in der die Nachfrage bedingt durch den doppelten Abiturjahrgang 2013 oder das Aussetzen von Wehr- und Zivildienst besonders hoch sein wird“, sagte Wissenschaftsministerin Svenja Schulze. „Zugleich ist mit der heutigen Vereinbarung sichergestellt, dass eine zeitlich begrenzte Erhöhung der Medizinstudienplätze nicht auf Kosten der Ausbildungsqualität geht.“ Mit den zusätzlichen Mitteln können die Hochschulen entsprechendes Personal für die Lehre und die Betreuung der Studierenden, aber auch die Ausstattung von Laboren und Bibliotheken sowie Investitionen in die Infrastruktur finanzieren.

    Die mit den Hochschulen vereinbarten Aufnahmekapazitäten im Einzelnen:

    Zusätzliche Studienanfänger im Zeitraum 2011 – 2015 oberhalb der Aufnahmekapazität

    TH Aachen 125
    Kooperation Universität Duisburg-Essen/Bochum 225
    Universität Düsseldorf 175
    Universität Köln 285
    Universität Münster 125

    Hinweis für die Redaktionen: Druckfähiges Bildmaterial von der Unterzeichnung der Vereinbarung finden Sie unter der URL www.wissenschaft.nrw.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Medizin
    überregional
    Studium und Lehre
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).