idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
18.05.2011 09:48

HNO-Weiterbildungsnetzwerk „LION“ zeigt Live-Operationen

Stefan Zorn Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Medizinische Hochschule Hannover

    24 Operationen an zwölf Orten auf drei Kontinenten an einem Tag / vier Operationen in der MHH

    Die HNO-Klinik der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) schult HNO-Ärzte weltweit via Telemedizin. Zum sechsten Mal findet am 25. Mai die Fortbildungsveranstaltung LION (Live International Otolaryngology Network e.V., Internet: www.lion-web.org) statt. In diesem internationalen Netzwerk geben HNO-Chirurgen ihre führenden OP-Techniken per interaktiver Live-Übertragungen an Kollegen und Interessierte weiter. "Wir demonstrieren die Hörsystemversorgung an unserer Klinik mit fünf unterschiedlichen Operationen“, erklärt Professor Thomas Lenarz, Direktor der HNO-Klinik und des Hörzentrums Hannover (HZH) der MHH und Mitinitiator von LION.

    Wir laden die Medienvertreter ein, an den Live-Operationen teilzunehmen am

    - Mittwoch, 25. Mai 2011,
    - ab 8.30 Uhr
    - OP-Saal der HNO-Klinik, Gebäude K5, Knoten F, 4. Etage, Carl-Neuberg-Straße 1, 30625 Hannover.

    Prof. Lenarz wird an diesem Tag insgesamt vier verschiedene Operationen durchführen. Er beginnt mit einer Otosklerose-Operation, er operiert eine Stapesplastik, die ein defektes Gehörknöchelchen ersetzt. Anschließend führt er eine Hybrid-L-Cochlea-Implantation durch, bei der ein Patient mit einer Hochtontaubheit und einem Restgehör bei den tiefen Tönen ein Hybrid-L-Gerät erhält, eine Kombination aus Cochlea-Implantat und Hörgerät. Bei der dritten Operation setzt Prof. Lenarz ein teilimplantierbares Hörgerät im Mittelohr ein. Die anschließende Operation wird am Nachmittag ein knochenverankertes Hörsystem, ein so genanntes BAHA (Bone-Anchered-Hearing-Aid) sein. Prof. Dr. Burkard Schwab, leitender Oberarzt der HNO-Klinik, wird im Bereich des Mittelohres eine Powerstapes-OP durchführen und dabei ein Vibrant Soundbridge (Mittelohr-Implantat) einsetzen. Die während der gesamten Veranstaltung durchgeführten Operationen decken eine erhebliche Bandbreite in der Hörsystemversorgung ab.

    Mediziner müssen sich fortwährend weiterbilden und das Niveau muss mit dem medizinischen Fortschritt mithalten. Damit sich der finanzielle und zeitliche Aufwand in Grenzen hält, haben sich weltweit HNO-Ärzte 2006 zu dem Weiterbildungsnetzwerk LION zusammengeschlossen. Sie geben ihr Wissen im Rahmen der Videokonferenz an alle Interessierten bereitwillig und ausführlich weiter. An zwölf Orten werden insgesamt 24 Operationen durchgeführt. Rund 6.000 Fachkollegen werden erwartet und können interaktiv via Mail (lion2011@lion-web.org) ihre Fragen stellen. Die Operationen finden in Deutschland (Hannover), Belgien (Brüssel, Antwerpen), Brasilien (Sao Paulo), Frankreich (Béziers), Italien (Siena), Österreich (Wien), Polen (Warschau, Posen), Spanien (Barcelona), in den Vereinigten Arabischen Emiraten (Dubai) und in der Türkei (Istanbul) statt.

    Bei Fragen und für die Anmeldung steht Ihnen Uta Schäfer unter Telefon (0511)532-3045 oder per mail: schaefer.uta@mh-hannover.de, zur Verfügung.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Medizin
    regional
    Organisatorisches, Pressetermine
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).