idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
18.05.2011 14:10

1000 AIDS-Forscher tagen in Hannover

Stefan Zorn Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Medizinische Hochschule Hannover

    Pressekonferenz am 20. Mai in der MHH informiert über Deutsch-Österreichischen AIDS- Kongress im Juni

    Mehr als 1000 AIDS-Forscher werden Mitte Juni in Hannover erwartet. Vom 15. bis 18. Juni 2011 stellen Wissenschaftler und Ärzte neueste Ergebnisse und Erkenntnisse auf dem Gebiet der HIV Medizin vor. „Trotz enormer Fortschritte in der Erforschung und Behandlung der HIV- Infektion ist es wichtig, dass wir in der Forschung, zum Beispiel nach neuen Therapieprinzipien, nicht nachlassen, um die Beherrschung der HIV- Erkrankung zu erreichen.“, sagt Professor Dr. Reinhold E. Schmidt von der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH), Direktor der Klinik für Immunologie und Rheumatologie. Er hat den 5. Deutsch-Österreichischen AIDS- Kongress (DÖAK) nach Hannover geholt. „Die neuen wissenschaftlichen Ergebnisse wie auch der interdisziplinäre Wissenstransfer des DÖAK 2011 soll klar und deutlich mit dem Kongressmotto «WISSEN-SCHAFFT DIR PERSPEKTIVEN» zum Ausdruck gebracht werden“, betont der Kongresspräsident. Das Kongressmotto steht aber auch für die sehr guten therapeutischen Perspektiven für die Betroffenen, die um ihre HIV-Infektion wissen.

    Im Vorfeld des Kongresses, der vom 15. bis 18. Juni im Congress Centrum HCC stattfinden wird, laden wir zu einem Pressegespräch ein am

    Freitag, 20. Mai 2011
    um 11 Uhr
    in der Medizinischen Hochschule Hannover,
    Senatssitzungssaal, Gebäude I 1, Carl-Neuberg-Straße 1, 30625 Hannover.

    Dabei soll über das umfangreiche wissenschaftliche und öffentliche Programm des Kongresses informiert werden.

    Gesprächspartner sind

    Professor Dr. Reinhold E. Schmidt, Kongresspräsident und
    Direktor der MHH-Klinik für Immunologie und Rheumatologie

    Professor Dr. Matthias Stoll, Leitender Oberarzt der MHH-Klinik
    für Immunologie und Rheumatologie

    Imke Schmieta, Lokales Organisationskomitee DÖAK 2011,
    Niedersächsische AIDS-Hilfe

    Bernd Weste, Lokales Organisationskomitee DÖAK 2011,
    Hannöversche AIDS-Hilfe.

    Weitere Informationen unter www.doeak2011.com


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Medizin
    regional
    Pressetermine
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).