idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
26.05.2011 09:40

Wie sind die räumlich-kognitiven Fähigkeiten von Kindern? Regensburger Projekt sucht Teilnehmer

Alexander Schlaak Referat II/2, Kommunikation
Universität Regensburg

    Im Rahmen eines Forschungsprojekts untersuchen Prof. Dr. Petra Jansen und die Diplom-Sportwissenschaftlerin Jennifer Lehmann vom Institut für Sportwissenschaft die räumlich-kognitiven Fähigkeiten von Kindern mit Hydrocephalus im Alter zwischen 8 und 12 Jahren. Beim Hydrocephalus – auch umgangssprachlich „Wasserkopf“ genannt – handelt es sich um eine krankhafte Erweiterung der Flüssigkeitsräume im Gehirn. Im Rahmen des neuen Forschungsprojekts wollen die Regensburger Wissenschaftlerinnen neue Erkenntnisse zur Entwicklung der räumlich-kognitiven Fähigkeiten von Erkrankten gewinnen und diese für ein alltagsnahes Training der motorischen und kognitiven Fähigkeiten nutzen zu können.

    Für das Forschungsprojekt suchen die Forscherinnen nun Eltern, die mit ihren Kindern für die Teilnahme an der Untersuchung gewonnen werden können. Die Kinder werden in diesem Rahmen einmalig einen Test zur räumlichen Wahrnehmung am Computer durchführen. Der Zeitaufwand für den Test liegt bei etwa einer Stunde. Die Testorte werden in Absprache mit den Teilnehmern vereinbart; eine Fahrt nach Regensburg ist also nicht erforderlich. Alle Teilnehmer erhalten zudem eine Aufwandsentschädigung von 20 Euro.

    Interessierte können sich für den Test bei Jennifer Lehmann anmelden (Tel.: 0941 943-5527 oder per E-Mail: Jennifer.Lehmann@psk.uni-regensburg.de).

    Ansprechpartnerin für Medienvertreter:
    Jennifer Lehmann
    Universität Regensburg
    Institut für Sportwissenschaft
    Tel.: 0941 943-5527
    Jennifer.Lehmann@psk.uni-regensburg.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Medizin, Psychologie, Sportwissenschaft
    überregional
    Forschungsprojekte
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).