idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
26.05.2011 11:19

Weniger Röntgenstrahlung in der Medizin-Diagnostik

Rüdiger Labahn Informations- und Pressestelle
Universität zu Lübeck

    1,5 Millionen Euro für Forschungsprojekt an der Universität Lübeck - Einladung zum Pressetermin am 30. Mai, 15.45 Uhr

    Eines der hoch innovativen Medizintechnik-Projekte an der Universität zu Lübeck wird in dem neuen Förderverbund "Magnetic Particle Imaging Technology" (MAPIT) des Bundesforschungsministeriums mit insgesamt 1,5 Millionen Euro unterstützt.

    Den Bescheid über die Beteiligung des Landes Schleswig-Holstein überreicht am Montag, dem 30. Mai 2011, Wissenschaftsminister Jost de Jager (15.45 Uhr, Gebäude 64 der Universität, Erdgeschoss, Raum Dijkstra).

    Der Projektleiter stellt das Forschungsthema und die Kooperation mit einer der Lübecker Universitätskliniken vor. Ein Sprecher der an dem Projekt beteiligten Firma Philips erläutert die im Zuge des Technologietransfers gegebenen wirtschaftlichen Verwertungsaspekte.

    Alle Journalistinnen und Journalisten sind zu diesem Termin herzlich eingeladen. Selbstverständlich werden die vollständigen Presseunterlagen auf Wunsch gern auch zugeschickt.


    Weitere Informationen:

    http://www.uni-luebeck.de/index.php?id=2884&tx_ttnews[tt_news]=846&cHash...


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wissenschaftler
    Elektrotechnik, Maschinenbau, Medizin, Wirtschaft
    überregional
    Forschungsprojekte
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).