idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
31.05.2011 10:28

Presseeinladung Eröffnung 10. Wissenschaftsmarkt und 12. Wissenschaftssommer

Dorothee Menhart Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Wissenschaft im Dialog

    MAINZER WISSENSCHAFTSALLIANZ und Wissenschaft im Dialog
    eröffnen 10. Wissenschaftsmarkt und 12. Wissenschaftssommer

    Wollen Sie den „Mythos Einstein“ erkunden, seine bahnbrechenden Gedanken nachvollziehen und verblüffende Effekte im „Relativitäts-ICE“ hautnah erfahren? Oder im begehbaren Hirnmodell die Funktionsweise Ihres Ge-hirns kennenlernen? Und warum können Kinder über eine Wasser-Maisstärke-Mischung laufen, ohne einzu-sinken? Über 100 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler geben auf dem 10. Wissenschaftsmarkt der MAINZER WISSENSCHAFTSALLIANZ am 4. und 5. Juni und bis zum 9. Juni in der großen Wissenschaftsaus-stellung im Kurfürstlichen Schloss Einblicke in das breite wissenschaftliche Spektrum aller Mainzer und vieler anderer Hochschulen und Forschungseinrichtungen aus ganz Deutschland. Unter dem Motto „Wissenschaft zum Anfassen und Mitmachen“ können Kinder, Jugendliche und Erwachsene auf verständliche und unterhaltende Weise aktuelle Forschung nachvollziehen – im Rahmen von Präsentationen in den Pavillons, im Kino Capitol oder auf der MS Wissenschaft, bei Rundgängen und Aktionen, Ausstellungen, Abendveranstaltungen im Staats-theater sowie einer großen Bühnenshow auf dem Gutenbergplatz. Der 10. Wissenschaftsmarkt findet im Rahmen des Wissenschaftssommers 2011 der Initiative Wissenschaft im Dialog (WiD) statt, dessen Herzstück die große Mitmach-Ausstellung für die ganze Familie im Kurfürstlichen Schloss ist.

    Gerne laden wir Sie ein zur

    ERÖFFNUNG des 10. Wissenschaftsmarkts und 12. Wissenschaftssommers

    am Samstag, 4. Juni 2011, um 10.45 Uhr,
    Mainz, Gutenbergplatz, Bühne,

    durch die rheinland-pfälzische Ministerin für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur, Doris Ahnen, den Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Mainz, Jens Beutel, den Präsidenten der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und Sprecher der MAINZER WISSENSCHAFTSALLIANZ, Univ.-Prof. Dr. Georg Krausch, sowie den Vorsitzenden des Lenkungsausschusses von Wissenschaft im Dialog, Prof. Dr. Gerold Wefer. Im Anschluss findet ein Rundgang über den Wissenschaftsmarkt statt.

    Wir würden uns freuen, Sie auf dem Wissenschaftsmarkt und dem Wissenschaftssommer als unseren Gast begrüßen zu dürfen.

    u.A.w.g. bis 3. Juni 2011 unter der Faxnummer 06131/39-24139.

    Weitere Informationen:
    MAINZER WISSENSCHAFTSALLIANZ
    c/o Johannes Gutenberg-Universität Mainz
    Petra Giegerich, Kommunikation und Presse,
    Tel. 06131 / 39-22369
    E-Mail: presse@uni-mainz.de
    http://www.wissenschaftsmarkt.uni-mainz.de

    Wissenschaft im Dialog
    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Dorothee Menhart
    Tel. 030 / 20 62 295 -55
    E-Mail: dorothee.menhart@w-i-d.de
    http://www.wissenschaftssommer2011.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Biologie, Ernährung / Gesundheit / Pflege, Gesellschaft, Medizin, Pädagogik / Bildung
    regional
    Pressetermine, Schule und Wissenschaft
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).