idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
01.06.2011 13:56

VBIO vergibt Karl-von-Frisch-Preis an die besten Biologie-Abiturientinnen und Abiturienten in Hessen

Dr. Kerstin Elbing Geschäftsstelle Berlin
Verband Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin in Deutschland e.V.

    Der Verband Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin in Deutschland (VBIO e. V.) zeichnet in diesem Jahr 27 hessische Abiturientinnen und Abiturienten mit dem Karl-von-Frisch-Preis aus. Der Preis wird kompetitiv nur an die hessenweit besten Abiturienten im Fach Biologie vergeben. Die Preisträger erhalten neben ihrer Urkunde einen Buchpreis sowie eine einjährige kostenfreie Mitgliedschaft im VBIO. Die Urkunden werden im Rahmen einer zentralen Veranstaltung am Samstag, dem 4. Juni, im großen Hörsaal des Fachbereichs Biologie in Marburg überreicht.

    Bei der Preisverleihung werden auch viele der Biologielehrerinnen und –lehrer anwesend sein, die ihre besten Schülerinnen und Schüler vorgeschlagen haben. Die Teilnehmer erwartet ein abwechslungsreiches Programm. Nach den Grußworten von Prof. Joachim Schachtner (Vizepräsident der Universität Marburg) und Prof. Wolfgang Nellen (Vorsitzender des VBIO Landesverbandes Hessen), werden die Marburger Professoren Michael Bölker und Uwe Homberg sowie Markus Maniak von der Universität Kassel ihre Forschungsgebiete vorstellen. Der Mainzer Doktorand Sebastian Röder, Preisträger des vom VBIO ausgelobten Biotechnica Studienpreises 2010, spricht über seine aktuelle Arbeit. Anschließend haben die Preisträger Gelegenheit, echte Laborluft zu schnuppern. Die Abschließende Verleihung der Urkunden erfolgt durch Gerhard Müller, Leiter des Staatlichen Schulamtes Marburg, sowie Egon Vaupel, den Oberbürgermeister der Stadt Marburg.

    Der Namensgeber des Preises – Karl von Frisch – steht für einen vorbildlichen Wissenschaftler, der sich nicht nur durch sehr gute Beobachtungsgabe auszeichnet, sondern auch in der Lage ist, hervorragende Mitarbeiter zu gewinnen und zu motivieren sowie die Ergebnisse seiner Arbeit der Öffentlichkeit verständlich zu machen. Mit der Verleihung des Karl-von-Frisch-Preises verbindet der VBIO daher die Hoffnung, dass die jungen Preisträger sich im Laufe Ihrer Karriere immer wieder an diese Prinzipien erinnern mögen – auch dann wenn sie sich später nicht für die Biowissenschaften entscheiden sollten.

    Pressevertreter sind zur Verleihung des Karl-von-Frisch-Preises herzlich eingeladen. Die Veranstaltung beginnt am 4. Juni 2010 um 10:00 Uhr im großen Hörsaal des Fachbereichs Biologie der Universität Marburg. Die Preisverleihung beginnt um 15:00 Uhr.

    Weitere Informationen und Kontaktadressen der Preisträger: Dr. Jörg Klug, Landesverband Hessen des VBIO (joerg.klug@anatomie.med.uni-giessen.de)


    Weitere Informationen:

    http://www.vbio.de
    http://www.vbio.de/hessen


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler
    Biologie, Medizin, Umwelt / Ökologie
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Schule und Wissenschaft
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).