idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
01.06.2011 17:29

46. DDG-Jahrestagung: Perspektiven für Menschen mit Diabetes und ihre Therapie

Julia Voormann Pressestelle
Deutsche Diabetes Gesellschaft

    Neue wissenschaftliche Erkenntnisse zur Entstehung und Therapie des Diabetes mellitus sowie bewährte Therapiestandards sind die Themen der 46. Jahrestagung der Deutschen Diabetes-Gesellschaft (DDG). Unter dem Motto „Perspektiven Leipzig 2011: Dialog – Erfahrung – Gewinn“ beginnt heute die wichtigste Fachveranstaltung zum Krankheitsbild Diabetes im deutschsprachigen Raum im Congress Center Leipzig. Jedes Jahr bilden sich rund 7000 Ärzte, Diabetesberater und weitere in der Diabetologie tätigen Berufsgruppen bei der Tagung fort, tauschen sich Wissenschaftler über neueste Erkenntnisse aus.

    Vorträge aus der Diabetes-Forschung sowie zur Vorbeugung, Bewegung und Ernährung stehen deshalb ebenso im Mittelpunkt der Tagung wie Augenerkrankungen bei Diabetes oder Behandlung von Jugendlichen mit Diabetes Typ 1.
    Das Motto „Perspektiven Leipzig 2011: Dialog – Erfahrung – Gewinn“ steht für die gesetzten Ziele der diesjährigen DDG-Jahrestagung: „Leipzig ist dieses Jahr wieder der Ort des lebendigen Dialogs in der Diabetologie“, erläutert Tagungspräsidentin und Kinderdiabetologin Professor Dr. med. Olga Kordonouri, Chefärztin am Kinderkrankenhaus auf der Bult, Hannover, im Vorfeld der 46. DDG-Jahrestagung. Die Deutsche Diabetes-Gesellschaft verbindet Wissenschaft und Forschung, ärztliche Praxis, Pflege, alltägliche Hilfe und Beratung.

    Entsprechend dem diesjährigen Kongressmotto sind die einzelnen Veranstaltungen jeweils einem der Hauptthemen „Dialog“, „Erfahrung“ und „Gewinn“ zugeordnet. Der wissenschaftliche Schwerpunkt „Dialog“ umfasst Vorträge zu den Unterthemen „Pankreas – Gehirn“, „Betazelle – Fettgewebe“, „Glukosestoffwechsel – Immunsystem“ und „Computer – Insulinpumpe (closed loop)“. Hierbei geht es zum Beispiel um Fragen wie welchen Gewinn ein künstliches Pankreas dem Patienten bringt oder welche neuen Erkenntnisse es in Bezug auf die Insulinwirkung bei Adipositas und Diabetes mellitus gibt. Unter dem Schwerpunkt „Erfahrung“ diskutieren Wissenschaftler in Veranstaltungen über Themen wie „Tausend Jahre Ernährungstherapie“, „Ein Jahrhundert Insulintherapie“ und „Versorgungsforschung im aktuellen Fokus“.

    Die Eröffnung des wissenschaftlichen Programms findet am Donnerstag, den 2. Juni 2011 in Leipzig statt. Industrieveranstaltungen und eine Ausstellung mit Firmen und Verbänden ergänzen das wissenschaftliche Programm. Alle Informationen zur 46. DDG-Jahrestagung sind im Internet unter www.ddg2011.de abrufbar.

    Terminhinweise:

    Eröffnungsveranstaltung
    46. Jahrestagung der Deutschen Diabetes-Gesellschaft (DDG)
    Termin: Donnerstag, 2. Juni 2011, von 11.00 bis 13.00 Uhr
    Ort: Vortragssaal 2.1 „Paul Langerhans“ im Congress Center Leipzig (CCL),
    Messe-Allee 1 (Eingang Glashalle), 04356 Leipzig

    Kongress-Pressekonferenz
    Termin: Freitag, den 3. Juni 2011 von 12.30 bis 13.30 Uhr
    Ort: Saal 10, Ebene +2, Congress Center Leipzig (CCL)
    Messe-Allee 1 (Eingang Glashalle), 04356 Leipzig

    Ihr Kontakt für Rückfragen/Akkreditierung zur 46. DDG-Tagung:
    Pressebüro in Leipzig:
    Anne-Katrin Döbler, Julia Hommrich, Christine Schoner
    Saal 6/7, Ebene +2, (Eingang Glashalle)
    CCL Leipzig, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig
    Telefon: 0341 4145-4939
    Telefax: 0341 4145-4940


    Weitere Informationen:

    http://www.ddg2011.de Website zur 46. Jahrestagung der Deutschen Diabetes-Gesellschaft (DDG)
    http://www.deutsche-diabetes-gesellschaft.de Website der DDG


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Medizin
    überregional
    Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).