idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
06.06.2011 13:59

Bundesgesundheitsminister eröffnet 72. Ordentlichen Medizinischen Fakultätentag

Verena Wirwohl Geschäftsstelle des MFT
Medizinischer Fakultätentag der Bundesrepublik Deutschland

    Am 23. Juni 2011 beginnt die 72. Jahrestagung der Medizinischen Fakultäten (oMFT) der Bundesrepublik Deutschland in Rostock. Den Eröffnungsvortrag hält Minister Daniel Bahr. "Wir sind auf die Ansichten des Bundes zur Stellung der Universitätsmedizin in einem modernen Gesundheitssystem gespannt und freuen uns auf die Diskussion, die Gesundheitsminister Bahr anregen wird", sagt Professor Dr. Dieter Bitter-Suermann, Präsident des Medizinischen Fakultätentags (MFT).

    Was bringt das Versorgungsgesetz der Universitätsmedizin?

    Im Kontext des Versorgungsgesetzes bewegt viele Experten die Frage, ob der Bund auch künftig zur universitären Verantwortung der Ärzteausbildung steht. So wird momentan geplant, die Ausbildung von Studierenden im sogenannten "Praktischen Jahr" auch an Krankenhäusern stattfinden zu lassen, die weniger ausbildungstauglich sind als Universitätsklinika und Akademische Lehrkrankenhäuser. "Eine Aufweichung der Qualitätssicherung für Akademische Lehrkrankenhäuser würde die Universitätsmedizin äußerst kritisch sehen. Wir hoffen, dass Bund und Länder die strukturelle und inhaltliche Qualitätsicherung im Praktischen Jahr unter der Aufsicht der jeweils verantwortlichen Medizinischen Fakultät erhalten", betont Bitter-Suermann.

    "Die ferner mit dem Vorsorgungsgesetz diskutierte Einführung von zusätzlichen Pflichtveranstaltungen im Studium hält der MFT für kontraproduktiv. Die daraus resultierende Beschränkung von Wahlmöglichkeiten für Studierende dürfte nicht mehr Nachwuchsmediziner in ländliche Regionen oder Hausarztpraxen lenken. Erfahrungen im In- und Ausland sprechen dagegen", gibt der MFT-Präsident zu bedenken.

    Staatsprüfungen als Optimierungsprozess

    Die Medizinischen Fakultäten arbeiten kontinuierlich an einer Optimierung der ärztlichen Ausbildung. So findet bereits im Vorfeld der offiziellen Eröffnung des 72. oMFT ein Workshop zur Prüferschulung statt. Weiterbildungen für Prüfer sind in der Medizin besonders wichtig, da der Bund in keinem anderen Studienfach derart intensive und ressourcenfordernde Staatsprüfungen vorschreibt.

    Anmeldungen zu den unterschiedlichen Programmpunkten sind über die Homepage des MFT möglich: http://www.mft-online.de/html/termine_2011.htm

    Ansprechpartnerin:
    Verena Wirwohl – Ass. iur. –
    MFT – Medizinischer Fakultätentag der Bundesrepublik Deutschland
    Alt-Moabit 96, 10559 Berlin
    Tel.: 030/6449 8559 -15, Fax: -11
    Mobil: 0179/8015660
    E-Mail: wirwohl@mft-online.de

    Belegexemplar erbeten

    Der MFT vertritt die Interessen der 36 Medizinischen Fakultäten Deutschlands: http://www.mft-online.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler, Studierende, Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler, jedermann
    Medizin
    überregional
    Studium und Lehre, Wissenschaftspolitik
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).