idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Grafik: idw-Logo

idw - Informationsdienst
Wissenschaft

Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
16.06.2011 11:32

Mobil nach Schlaganfall – Experten-Forum startet in Ostwestfalen-Lippe

Claudia Braczko Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Institut Arbeit und Technik

    Impulse für mehr Versorgungsqualität in der Region

    Die Rehabilitation nach dem Schlaganfall steht im Mittelpunkt eines Expertenforums am 21. Juni 2011 in Bielefeld. 70 Prozent aller Schlaganfall-Betroffenen müssen sich mit mehr oder minder schweren Einschränkungen arrangieren. Entscheidend für die gute Rehabilitation und Nachsorge sind eine umfassende Information und Orientierung über qualitativ hochwertige Leistungen und Produkte. Ein gemeinsames Versorgungsmodell mit hohen Qualitätsstandards für die regionale Rehabilitation und Nachsorge von Schlaganfall-Patienten ist Ziel dieses Experten-Forums, das von der Initiative „Mobil nach Schlaganfall“ in Ostwestfalen-Lippe und zwei weiteren modellhaft ausgesuchten Regionen durchgeführt wird.

    Im Rahmen der Veranstaltung können Betroffene, Angehörige und allgemein an Gesundheitsthemen Interessierte bei einem Ratgeber-Forum mit Anbietern von Produkten und Leistungen bei einem Ratgeber-Forum zusammentreffen. Präsentationen, Informationen, Check-Ups und Hilfsmittelseminare sind Bestandteile dieses Ratgeber-Forums. Die Teilnahme daran ist kostenlos.

    Die Initiative „Mobil nach Schlaganfall“ wurde von der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe und dem Unternehmen Otto Bock HealthCare zur Stärkung der Rehabilitation nach Schlaganfall gegründet. Partner der Veranstaltung ist das Netzwerk Deutsche Gesundheitsregionen, die wissenschaftliche Begleitung liegt beim Institut Arbeit und Technik (IAT/Gelsenkirchen).

    Weitere Informationen: http://www.schlaganfall-hilfe.de/ostwestfalen-lippe

    Ihr Ansprechpartner:
    Stephan von Bandemer , Tel.: 0209/1707-115


    Weitere Informationen:

    http://www.iat.eu


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wissenschaftler
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Medizin
    regional
    Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).